Erste Infos zum Nachfolger des Savage3D von S3

Artikel veröffentlicht am ,

Die "erste französische Hardware-Site", Hardware.fr , hat einige, bisher unbekannte Details zum Nachfolger von S3's Savage3D Grafikchip veröffentlicht . Mit dem Savage3D Grafikchip ist Grafikveteran S3 dieses Jahr überraschend wieder ins Gespräch gekommen und hat auch gleich bewiesen, daß man zwar eine ganze Weile in der Versenkung verschwunden aber währenddessen das Handwerk nicht vergessen hat.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) für ERP-Software
    SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim
  2. Product Owner Cloud Platform (m/w/d) Software Logistics
    ecovium GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Hier ein kurzer Überblick zu den Features der nächsten Generation des Savage3D:

  • Erste Muster: November '98, Produktion: März '99.
  • Unterstützt AGP 4X (Savage3D 2+) und 2X (Savage3D 2).
  • Besonderheiten: AGP 4X, 32MB Speicher, 32/64-bit Speicherinterface.
  • Höherer Speichertakt 143 MHz SGRAM (Derzeitiger Savage3D: 125MHz), verwendet ebenfalls das "Block-Write" Feature des Vorgängers.
  • Videoleistung: Unverändert, wie Savage3D (z.B. Hardware Subpicture Blending, Motion Compensation, 60Hz VIP Port für HDTV).
  • 270MHz DAC: bis 1600x1200 bei 100Hz bzw. 1920x1440 bei 72Hz

Der Savage3D ist übrigens der erste Grafikchip mit einer sinnvollen und ordentlichen Texturkompression. Microsoft hat die Technologie lizensiert und in Direct3D 6.0 integriert, so daß sie auch von anderen Herstellern verwendet werden könnte.

Es gibt jedoch viel Kritik an Texturkompression aus denen Reihen der Konkurrenz, die von einer nicht akzeptablen Beeinträchtigung der Bildqualität redet. Das scheint jedoch oft nur Marketing-Propaganda zu sein - über JPEG-Kompression bei digitalem Bildmaterial regt sich schließlich auch niemand auf. Bei Action-Spielen wären leichte Kompressionsartefakte aufgrund der schnellen Bewegungen sowieso nicht zu erkennen, außerdem erlaubt die Kompression die Verwendung höherauflösender Texturen als es sonst möglich wäre. Es wird Zeit, daß hier die anderen Hersteller umdenken und nachziehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LED-Panel und Raspberry Pi
Eine schicke Berlin-Uhr fürs Wohnzimmer

Es braucht nur ein 64x64-LED-Panel und ein bisschen C#-Programmierung, um die Berlin-Uhr auf den Raspberry Pi zu bringen.
Eine Anleitung von Michael Bröde

LED-Panel und Raspberry Pi: Eine schicke Berlin-Uhr fürs Wohnzimmer
Artikel
  1. Ohne Kreditrahmen: Action-Rollenspiele, die besser sind als Diablo Immortal
    Ohne Kreditrahmen
    Action-Rollenspiele, die besser sind als Diablo Immortal

    Enttäuscht von Blizzards Pay-to-Win-Diablo? Diese aktuellen Rollenspiele für Mobile und PC sind die besseren Alternativen.
    Von Rainer Sigl

  2. Programmiersprache: GCC-Frontend für Rust könnte 2022 eingepflegt werden
    Programmiersprache
    GCC-Frontend für Rust könnte 2022 eingepflegt werden

    Der wohl wichtigste Teil der Sprachunterstützung von Rust ist für GCC aber noch nicht fertig.

  3. Elektra Trainer: Elektroflugzeug aus Bayern fliegt zum ersten Mal
    Elektra Trainer
    Elektroflugzeug aus Bayern fliegt zum ersten Mal

    Der Elektra Trainer ist eines der wenigen elektrischen Flugzeuge für zwei Personen. Den Jungfernflug absolvierte der Pilot aber solo.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Sony PS5-Controller 56,90€ • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /