Wieder gefälschte Pentium-II im Markt

Artikel veröffentlicht am ,

Obwohl Chip-Hersteller Intel nach den jüngsten Vorfällen alle aktuellen Prozessortypen mit einem Übertaktungsschutz ausrüstet, gelang es Fälschern, 266er-Modelle zu manipulieren und als 400er- Modelle zu verkaufen.

Stellenmarkt
  1. Systemarchitekt*in (w/m/d) Airborne Radar
    Hensoldt, Immenstaad, Ulm
  2. IT-Planerin/IT-Planer Rechenzentrum (w/m/d)
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
Detailsuche

Auf den ersten Blick sind die neuen Fakes nicht erkennbar: Die Beschriftung ist täuschend echt, und fortlaufende Seriennummern gaukeln auch Händlern, die größere Mengen ordern, echte Ware vor. Das Starten des Prozessors läuft korrekt ab, erst nach längerer Betriebsdauer kommt es zu unsystematischen Abstürzen und wirren Fehlermeldungen.

Ein Blick in das Innenleben offenbart dem geschulten Auge dann jedoch die Manipulation: Der für die Wärmeableitung nötige Kontakt zwischen der als Kühlblech dienenden Rückseite des Prozessors und den beiden Speicherchips fehlt, und auf der Rückseite der Prozessorplatine wurden die beiden Widerstände R 5 und R 6 entfernt. Eine kleine Schaltung überlistet dann den Übertaktungsschutz des Pentium II.

Von dem neuen Fälschungstyp - an dem sich gut 350 Mark pro Stück verdienen lassen - dürften einige in Umlauf sein, schätzen Experten der c't. Hersteller Intel kennt diesen Typ bereits und will gegen die Fälscher mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln vorgehen. Auch plant das Unternehmen neue technische Sicherungsmaßnahmen, über die jedoch noch nichts Genaueres bekannt ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LED-Panel und Raspberry Pi
Eine schicke Berlin-Uhr fürs Wohnzimmer

Es braucht nur ein 64x64-LED-Panel und ein bisschen C#-Programmierung, um die Berlin-Uhr auf den Raspberry Pi zu bringen.
Eine Anleitung von Michael Bröde

LED-Panel und Raspberry Pi: Eine schicke Berlin-Uhr fürs Wohnzimmer
Artikel
  1. Ohne Kreditrahmen: Action-Rollenspiele, die besser sind als Diablo Immortal
    Ohne Kreditrahmen
    Action-Rollenspiele, die besser sind als Diablo Immortal

    Enttäuscht von Blizzards Pay-to-Win-Diablo? Diese aktuellen Rollenspiele für Mobile und PC sind die besseren Alternativen.
    Von Rainer Sigl

  2. Bastelrechner: Der Raspberry Pi Pico bekommt ein WLAN-Modul
    Bastelrechner
    Der Raspberry Pi Pico bekommt ein WLAN-Modul

    Die neuen Raspberry Pi Pico W unterstützen WLAN im 2,4-GHz-Bereich. Es wird zudem eine Version mit vorinstallierten GPIO-Pins geben.

  3. Rückwirkend legalisiert: Umstrittene Europol-Verordnung tritt in Kraft
    Rückwirkend legalisiert
    Umstrittene Europol-Verordnung tritt in Kraft

    Die Ermittler von Europol dürfen künftig Big-Data-Töpfe mit personenbezogenen Daten nutzen - auch von Unverdächtigen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Sony PS5-Controller 56,90€ • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /