Digital verbunden: Flachbildschirm mit 3D-Karte

Artikel veröffentlicht am ,

Die MAG Innovision GmbH hat in Kooperation mit ATI ein TFT-Display im Bundle mit einer 3D-Grafikkarte vorgestellt. Das Besondere daran ist, daß die beigepackte 4MB-Grafikkarte Xpert LCD, basierend auf ATIs 3D Rage Pro Grafikchip, sowie das LCD-Display LT 530 C mit der neuen digitalen Schnittstelle PanelLink ausgestattet sind. Dadurch wird ein verlustfreieres Bild als per herkömmlicher analoger Kabelverbindung geboten, da es sich um eine rein digitale Übertragung handelt. Dank PanelLink entfallen auch sämtliche Justierarbeiten am Display, dank automatischer Bildschirmanpassung.

Stellenmarkt
  1. Junior Data Analyst (w/m/d) für Gewerbeimmobilien
    Avison Young - Germany GmbH, Frankfurt am Main, Hamburg, Berlin
  2. Senior Software Engineer (m/w/d) - Operating Systems
    über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, Großraum Düsseldorf, Dortmund
Detailsuche

Mit dem LT 530 C erweitert MAG seine Monitor-Produktpalette um einen 15" TFT-Flachbildschirm. Er erreicht eine maximale Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkten bei 16 Millionen Farben und ist mit einem USB-Hub ausgerüstet, an dessen Downstream-Ports sich bis zu vier Zusatzgeräte wie Scanner, Drucker, Tastatur oder Maus anschließen lassen. Das Display ist um 90 Grad schwenkbar und ermöglicht den Betrieb im Hochformat, z.B. für Portraitansichten bei der Bildbearbeitung oder für 1:1-Darstellungen von DIN-A-4-Seiten im DTP.

Zwar ist die auf dem AGP-Bus basierende ATI Xpert LCD nur mit 4MB ausgestattet, diese können jedoch nachträglich auf 8MB erweitert werden. Neben den PanelLink-Ausgang bietet die Xpert LCD zusätzlich einen TV-Ausgang sowie einen Anschluß für herkömmliche Kathodenstrahl-Monitore.

Ab Dezember '98 soll der LT 530 C inkl. der ATI-Grafikkarte zum Preis von ca. 2498 DM verfügbar sein. Ebenfalls noch für dieses Jahr kündigt MAG ein Schwestermodell an, den LT 541 C. Es basiert auf dem gleichen TFT-Panel wie der LT 530 C, bietet aber einen analogen Eingang zur Verwendung an PC's mit herkömmlichen Grafikkarten. Der LT 541 C wird ca. 2649 DM kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Return to Monkey Island
Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood

Das dürfte nicht nur für Begeisterung sorgen: Erstmals ist Gameplay aus dem nächsten Monkey Island zu sehen - und die Hauptfigur.

Return to Monkey Island: Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood
Artikel
  1. Raumfahrt: US-Raumfrachter Cygnus führt ISS-Bahnkorrektur durch
    Raumfahrt
    US-Raumfrachter Cygnus führt ISS-Bahnkorrektur durch

    Der Westen kann auch ohne russisches Raumfahrzeug Bahnkorrekturen der ISS durchführen.

  2. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  3. Subventionen: Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • PS5 bestellbar • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€)[Werbung]
    •  /