Neue DTV und Notebook-Grafikchips von ATI

Artikel veröffentlicht am ,

ATI hat wieder einmal neue Grafikchips der RAGE-Familie vorgestellt. Zum einen den RAGE 128, der die Digital-TV (DTV) Ära für PC's und Set-Top Boxen einleiten soll und zum anderen zwei neue Grafikchips für Notebooks, die den Namen RAGE Mobility tragen.

Stellenmarkt
  1. SAP ABAP Backend Entwickler (m/w/d)
    Digital Building Solutions GmbH, Sendenhorst (Münster)
  2. DevOps Engineer (w/m/d)
    infraview GmbH, Mainz
Detailsuche

RAGE 128:
Mit dem RAGE 128 hofft ATI auf die digitale Revolution bei der Fernsehtechnologie. Seit 1. November '98 bieten einige US-Sendeanstalten erstmals Übertragungen im digitalen TV-Format gestartet und senden MPEG-2-kodierte Fernsehprogramme über Kabel oder Satellitenschüsseln. Mit dem RAGE 128 ist ATI für das neue Digital-TV Zeitalter gerüstet, der Chip kann sowohl das amerikanische HD0 DTV Format als auch DVD dekodieren und soll hochqualitatives Filtered Scaling, gefilterte Bildgrößenveränderung, bieten. In Verbindung mit einer günstigen DTV Receiver Karte, bietet ATI mit dem RAGE 128 die preiswerte Möglichkeit, den PC als DTV Fernseher zu verwenden. Kombiniert mit dem ebenfalls neuen RAGE Theater Videochip ist es möglich, DTV beispielsweise auf normalen TV-Geräten zu sehen. ATI schätzt die Kosten für eine RAGE 128 Karte plus DTV Receiver auf weit unter 1000 DM. Bis zum 1. November '99 müssen die Top 30 US-Fernsehsender ihre digitalen Übertragungen gestartet haben, wie der US-Kongress festlegte. Ein wichtiger Markt also, den ATI sich hier sichern will.

RAGE Mobility Familie:
Mit den beiden Grafikchips aus der RAGE Mobility Familie will ATI integrierte, kostengünstige Ein-Chip-Lösungen für Notebooks anbieten, die sowohl 2D, 3D als auch Software DVD unterstützen und löst damit die RAGE LT PRO Chips ab. Der RAGE Mobility-M ist für Mainstream und "Leichtbau"-Notebooks gedacht und bietet u.a. 4MB SDRAM, die RAGE 2D/3D Grafikengine, Hardware MPEG-2 Dekodierung, TV-Ausgang und Dual LVDS (LCD) Ausgängen. Dank der hohen Integration und neuer Stromspar-Features soll der RAGE Mobility-M weniger Strom verbrauchen (laut ATI weniger als 600 mW), als Embedded Memory Lösungen mit weniger Grafikleistung. Wem die 4MB nicht reichen, kann den RAGE Mobility-M um weitere 4MB SDRAM erweitern.
Der RAGE Mobility-P besitzt alle Leistungsmerkmale des RAGE Mobility-M, jedoch nicht dessen integrierten Speicher, ist somit flexibler und kann bis zu 8MB externes SDRAM oder SGRAM verwalten. Damit ist er für Systeme prädestiniert, die nicht so platzsparend gebaut sein müssen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Return to Monkey Island
Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood

Das dürfte nicht nur für Begeisterung sorgen: Erstmals ist Gameplay aus dem nächsten Monkey Island zu sehen - und die Hauptfigur.

Return to Monkey Island: Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood
Artikel
  1. Raumfahrt: US-Raumfrachter Cygnus führt ISS-Bahnkorrektur durch
    Raumfahrt
    US-Raumfrachter Cygnus führt ISS-Bahnkorrektur durch

    Der Westen kann auch ohne russisches Raumfahrzeug Bahnkorrekturen der ISS durchführen.

  2. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  3. Subventionen: Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • PS5 bestellbar • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€)[Werbung]
    •  /