Abo
  • Services:

1&1 übernimmt Schlund + Partner AG

Artikel veröffentlicht am ,

Die 1&1 Beteiligungen GmbH & Co.KG beteiligt sich mit 66 Prozent am Internet-Dienstleister Schlund + Partner AG um so den Ausbau seines Bereichs Internet- Mehrwertanwendungen voranzutreiben.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Swyx Solutions GmbH, Dortmund

"Die Mehrheitsbeteiligung an Schlund + Partner ist eine optimale Ergänzung unserer Kernkompetenz im Internet-Bereich und wird konkret in neue Produkte und Dienstleistungen umgesetzt", erklärt Vorstand Ralph Dommermuth. Die Schlund + Partner AG gilt mit über 10.000 Kunden als einer der führenden deutschen Anbieter von Unternehmenspräsentationen im Internet. Die Produktpalette reicht vom reinen Webspace-Providing über die Realisierung von Web-Präsenzen und anspruchsvollen Firmenpräsentationen bis hin zu Internet-Shop-Anwendungen. Grundidee des Leistungsangebotes ist es, Unternehmen die Möglichkeit zu bieten, das Internet als Werbe- und Vertriebsplattform zu nutzen.

Außerdem betreibt Schlund + Partner die Internet-Suchmaschine crawler.de, die auf einer selbstentwickelten Technologie basiert und auch in anderen Suchmaschinen in Lizenz verwendet wird. Schlund + Partner wurde 1995 gegründet und erwartet für dieses Jahr einen Umsatz von rund 12 Mio. DM. Für 1999 ist ein Umsatz von ca. 20 Mio. DM geplant.

1&1 wird in Kooperation mit der Schlund + Partner AG ab Anfang November neue Internet-Produkte auf den Markt bringen: Mit den 1&1 WebBusiness-Paketen ermöglicht 1&1 es kleinen und mittleren Unternehmen sich kostengünstig, professionell und mit minimalem Aufwand im Internet zu präsentieren. Zum "All-In-One-Preis" von 99 Mark monatlich übernimmt 1&1 beispielsweise das Design sowie die Pflege des Internetauftritts und stellt die technische Plattform für die ständige weltweite Verfügbarkeit bereit.

Ein anderes Produkt richtet sich an den Consumer-Markt: Privatpersonen bietet 1&1 in wenigen Tagen unter dem Namen "einmalig.de" die Möglichkeit, sich für 1,99 Mark im Monat eine eigene Internet-Domain-Adresse (z.B. www.mein-name.de) registrieren zu lassen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. 33,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 45,99€ (Release 19.10.)

Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /