Abo
  • Services:

Die Internetküche - aus Italien

Artikel veröffentlicht am ,

Essen und Italien sind Worte, die zusammengehören. Das aber auch Essen, Italien und Internet zusammengehören sollen, ist neu. Die Entwickler des italienischen Haushaltsgeräte-Herstellers Merloni Elettrodomestici haben sich zur Aufgabe gemacht, Küchengeräte intelligent zu machen.

Stellenmarkt
  1. ACP IT Solutions AG, Hamburg
  2. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau

Der Herd ist beispielsweise mit einem Internet-Zugang ausgestattet, nicht nur um Rezepte herunterzuladen, sondern auch, um den Herd zu steuern. Damit der Reis nicht überkocht oder das Steak nicht zum Kohlestück verkommt wird über das Netz die passende Temperatur und Garzeit bezogen. Die Internet-Anbindung hat auch den Vorteil, daß praktisch ferngesteuert über das häusliche Netzwerk kochen kann.

Aber nicht nur der Herd, sondern auch Kühlschränke, Spül- und Waschmaschinen sollen netzwerkfähig werden - die Geräte benachrichtigen sogar den Kundendienst, wenn sie bei sich eine Fehlfunktion festgestellt haben.

Nur böse Zungen behaupten, Hacker könnten, wenn sie die Sicherheitssperren überwinden, für Chaos in den Haushalten sorgen, wenn sie die Milch anbrennen lassen, die Buntwäsche mit 95 Grad waschen und Kühlschränke abtauen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€

Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /