Abo
  • Services:

Bertelsmann startet mit Internettelefonie

Artikel veröffentlicht am ,

Gestern startete mit "C@llas clever communications" das Call-by-Call Angebot von Bertelsmann. Damit steht für Privat- und Geschäftskunden ein völlig neuartiges Angebot bereit.

Stellenmarkt
  1. B&R Industrial Automation GmbH, Essen
  2. Stadtwerke München GmbH, München

C@llas-Call bietet mit einem einheitlichen Minutenpreis rund um die Uhr eine einfache Tarifstruktur. Ferngesprächen in Deutschland gibt es ab 18 Pf/Min, USA Gespräche kosten 49 Pf/Min und für Telefonate vom Festnetz in alle Mobilfunknetze werden 64 Pf/Min verlangt.

Der Kunde kann zwischen zwei Tarifen wählen: Call L (22 Pf/Min) und Call XL (18 Pf/Min). Leider ist die Abrechung nur minutengenau und es gelten Mindestumsätze: für Call L 9,95 DM und für Call XL 49 DM. Die Rechnungsstellung erfolgt direkt über C@llas.

Ein weiteres Produkt ist der C@llas-Cube, der nicht nur Fax-, Anrufbeantworter- und E-Mailfunktionen, sondern auch Telefonie in einem Produkt vereint. Unter www.callas.net oder per Telefon haben Kunden weltweiten Zugriff auf ein- und ausgehende Nachrichten aller Art. So können sie sich z.B. über das Telefon ihre E-Mails vorlesen lassen und auch beantworten. "Unser Angebot wird vor allem bei Vieltelefonierern, die auf hohe Mobilität und Flexibilität angewiesen sind und die dabei günstig und effizient telekommunizieren wollen, Anklang finden", so C@llas Geschäftsleiter Tonio Bogdanski. "Wir werden das Produktspektrum schnell erweitern, unter anderem durch die Integration von Features wie Videotelefonie und Document Sharing. Wir arbeiten bereits an der Integration innovativer Spracherkennung, damit unsere Kunden demnächst so zu ihrem Cube sprechen können, wie zu einer virtuellen Sekretärin."

Interessenten können unter 0 18 05 - 99 77 77, im Internet unter www.callas.net oder per E-Mail an info@callas.net ihre persönlichen Anmeldeunterlagen anfordern. Marketing-Kooperationen mit AOL u. CompuServe C@llas clever communications hat zum Start mit den Online-Diensten AOL und CompuServe umfangreiche Marketingkooperationen vereinbart. AOL Online, weltweit die Nummer eins in Online und Internet, und CompuServe, der führende Anbieter für engagierte und serviceorientierte Online-Anwender, werden in ihren Online-Diensten das C@llas-Angebot im Internet präsentieren. Auch im Offline-Bereich und beim Direktmarketing werden AOL und CompuServe mit C@llas clever communications gemeinsame Wege gehen. AOL- und Compuserve-Kunden, die das Angebot von C@llas nutzen, erhalten ein Startguthaben von 10 DM. C@llas clever communications C@llas clever communications ist der innovative Spezialist für intelligente Kommunikation. Im Oktober 1998 startet C@llas einen umfassenden Telekommunikationsdienst, der erstmalig in Deutschland die multimedialen Vorteile des Internets konsequent in sein Angebot integriert. Mit C@llas-Call und C@llas-Cube stehen dem Kunden günstige multimediale Kommunikationslösungen für Telefon, Fax, Anruf-beantworter und E-Mail zur Verfügung. C@llas macht Kommunikation unabhängig von Ort, Zeit und techni-scher Ausrüstung. C@llas clever communications ist ein Profit-Center der Bertelsmann mediaSystems GmbH.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 2,99€
  3. 25,99€
  4. 19,99€

Folgen Sie uns
       


Alexa-App für Windows 10 ausprobiert

Wir stellen Alexa über die neue Windows-10-App einige Fragen und natürlich erzählt sie auch wie immer einen Witz.

Alexa-App für Windows 10 ausprobiert Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
    3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

      •  /