Abo
  • Services:
Anzeige

Bertelsmann startet mit Internettelefonie

Anzeige

Gestern startete mit "C@llas clever communications" das Call-by-Call Angebot von Bertelsmann. Damit steht für Privat- und Geschäftskunden ein völlig neuartiges Angebot bereit.

C@llas-Call bietet mit einem einheitlichen Minutenpreis rund um die Uhr eine einfache Tarifstruktur. Ferngesprächen in Deutschland gibt es ab 18 Pf/Min, USA Gespräche kosten 49 Pf/Min und für Telefonate vom Festnetz in alle Mobilfunknetze werden 64 Pf/Min verlangt.

Der Kunde kann zwischen zwei Tarifen wählen: Call L (22 Pf/Min) und Call XL (18 Pf/Min). Leider ist die Abrechung nur minutengenau und es gelten Mindestumsätze: für Call L 9,95 DM und für Call XL 49 DM. Die Rechnungsstellung erfolgt direkt über C@llas.

Ein weiteres Produkt ist der C@llas-Cube, der nicht nur Fax-, Anrufbeantworter- und E-Mailfunktionen, sondern auch Telefonie in einem Produkt vereint. Unter www.callas.net oder per Telefon haben Kunden weltweiten Zugriff auf ein- und ausgehende Nachrichten aller Art. So können sie sich z.B. über das Telefon ihre E-Mails vorlesen lassen und auch beantworten. "Unser Angebot wird vor allem bei Vieltelefonierern, die auf hohe Mobilität und Flexibilität angewiesen sind und die dabei günstig und effizient telekommunizieren wollen, Anklang finden", so C@llas Geschäftsleiter Tonio Bogdanski. "Wir werden das Produktspektrum schnell erweitern, unter anderem durch die Integration von Features wie Videotelefonie und Document Sharing. Wir arbeiten bereits an der Integration innovativer Spracherkennung, damit unsere Kunden demnächst so zu ihrem Cube sprechen können, wie zu einer virtuellen Sekretärin."

Interessenten können unter 0 18 05 - 99 77 77, im Internet unter www.callas.net oder per E-Mail an info@callas.net ihre persönlichen Anmeldeunterlagen anfordern. Marketing-Kooperationen mit AOL u. CompuServe C@llas clever communications hat zum Start mit den Online-Diensten AOL und CompuServe umfangreiche Marketingkooperationen vereinbart. AOL Online, weltweit die Nummer eins in Online und Internet, und CompuServe, der führende Anbieter für engagierte und serviceorientierte Online-Anwender, werden in ihren Online-Diensten das C@llas-Angebot im Internet präsentieren. Auch im Offline-Bereich und beim Direktmarketing werden AOL und CompuServe mit C@llas clever communications gemeinsame Wege gehen. AOL- und Compuserve-Kunden, die das Angebot von C@llas nutzen, erhalten ein Startguthaben von 10 DM. C@llas clever communications C@llas clever communications ist der innovative Spezialist für intelligente Kommunikation. Im Oktober 1998 startet C@llas einen umfassenden Telekommunikationsdienst, der erstmalig in Deutschland die multimedialen Vorteile des Internets konsequent in sein Angebot integriert. Mit C@llas-Call und C@llas-Cube stehen dem Kunden günstige multimediale Kommunikationslösungen für Telefon, Fax, Anruf-beantworter und E-Mail zur Verfügung. C@llas macht Kommunikation unabhängig von Ort, Zeit und techni-scher Ausrüstung. C@llas clever communications ist ein Profit-Center der Bertelsmann mediaSystems GmbH.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Württembergische Lebensversicherung AG, Stuttgart
  2. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim bei Mün­chen
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Wolfsburg
  4. Hannover Rück SE, Hannover


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-28%) 42,99€
  2. 499,99€
  3. (-22%) 46,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Auch Italien

    Amazon-Streik am Black Friday an sechs Standorten

  2. Urteil

    Winsim-Preiserhöhung von Drillisch ist hinfällig

  3. Automatisierung

    Hillary Clinton warnt vor den Folgen künstlicher Intelligenz

  4. Gutachten

    Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert

  5. München

    Tschüss Limux, hallo Chaos!

  6. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  7. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  8. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  9. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  10. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Man kann es auch zusammen fassen:

    sampleman | 10:22

  2. Re: Ja ja das KVR...

    HibikiTaisuna | 10:21

  3. Re: Kunden lieben es, gemolken zu werden

    Antlion90 | 10:20

  4. Re: Wieviel haette man gespart

    ArcherV | 10:19

  5. Die Gefahr ist die Geschwindigkeit

    Micha12345 | 10:19


  1. 10:27

  2. 10:03

  3. 07:37

  4. 07:13

  5. 07:00

  6. 18:40

  7. 17:44

  8. 17:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel