Abo
  • Services:

IBM und SCO entwickeln neues Unix für IBM Server

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Bereits am Montag kündigte die amerikanische IBM an, gemeinsam mit Santa Cruz Operation (SCO) und Sequent Computer Systems ein neues Unix für IBM's Server Familie entwickeln zu wollen. Geplant sind Versionen für alle IBM Prozessoren sowie für diverse Intel Prozessoren unter anderem die IA-32 und IA-64 Architekturen. Letzterer ist unter dem Codenamen "Merced" bekannt und soll als erster Intel Prozessor die 1 GHz Schwelle überschreiten.

Stellenmarkt
  1. Auvesy GmbH, Landau in der Pfalz
  2. AKDB, Regensburg

IBM kündigt außerdem an, erhebliche Summen in die Entwicklung des neuen Betriebssystem investieren zu wollen, um es zum führenden Betriebssystem für kleinere und größere Unternehmensserver zu machen. IBM und Intel wollen mit einigen Millionen US-Dollar Firmen unterstützen, die Software für das neue Unix entwickeln wollen.

Kommentar:
Ob es IBM gelingt zum jetzigen Zeitpunkt ein weiteres Unix erfolgreich im Markt zu positionieren, scheint angesichts der stark zunehmenden Akzeptanz von Linux fraglich. Es erscheint klüger, die Linux-Entwickler bei einer Portierung auf IBM's Prozessoren zu unterstützen, so wie Intel es mit dem Merced vormacht. Linux hat seine Stabilität schon langjährig unter Beweis gestellt, von IBM's neuem Unix ist hingegen noch nichts bekannt. Man darf gespannt sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

    •  /