Abo
  • Services:
Anzeige

Uhrenhersteller Swatch definiert "Internet-Zeit"

Anzeige

Modell
Modell
Vier neue Uhren will Swatch demnächst auf den Markt bringen, die im Gegensatz zu normalen Uhren mit einer neuen Zeiteinheit, der "Internet-Zeit" arbeiten. Idee von Swatch war es, im Rahmen der zunehmenden Globalisierung vor allem durch die Kommunikation zwischen Internet-Benutzern aus aller Welt eine universelle Zeit ohne verwirrende Zeitzonen zu schaffen.

Kurz gesagt gibt es mit der Internet-Zeit auf der ganzen Welt nur eine einzige Zeitzone, deren Meridian durch den Schweizer Ort Biel verläuft, dem Sitz von Swatch. Die "Biel Mean Time" (BMT) ist also die universelle Referenzzeit für die Internet-Zeit und wurde letzte Woche, am 23. Oktober 98, in Gegenwart von Nicholas Negroponte eingeweiht. Negroponte ist der Internet-Vordenker, Gründer und Direktor einer der renommiertesten Ideenschmieden, dem Media Laboratory des Massachusetts Institute of Technology (MIT).

Die Internet-Zeit wird in Swatch Beats gezählt, ein Swatch Beat entspricht je 1 Minute 26,4 Sekunden der herkömmlichen Zeitrechnung. Ein Tag ist genau 1000 "Beats" lang, 12 Uhr Mittags würde dementsprechend @500 Swatch Beats entsprechen, er beginnt also um Mitternacht bei @000 Beats. Die Zeitmessung wird an der zentraleuropäischen Winterzeit festgemacht. Swatch hat auf seinen Webseiten einen Umrechner für die Zeiteinheiten eingebaut, so daß sich jeder die Vorzüge vor Augen führen kann.

Dank der entfallenden Zeitzonen werden sich Kommunikationspartner wesentlich auf einen Beat-Zeitraum einigen, der Ihnen genehm ist. Ein Chat um @800 Beats zwischen New York und Berlin zu vereinbaren ist also denkbar einfach, das nervige Umrechnen der herkömmlichen Zeitzonen entfällt. Leider hat Swatch weder Preis noch Verfügbarkeit bekanntgegeben, wir vermuten aber, daß die Uhren noch im November oder Dezember auf dem Markt erscheinen werden.

Kommentar:
Ganz unwichtig werden die Zeitzonen zwar auch mit der "Internet-Zeit" nicht, schließlich liegen Büro und Schlafzeiten zwischen den Kontinenten ganz erheblich auseinander, doch es ist immer noch einfacher sich einen Beat-Zeitraum zu merken, an dem der Geschäfts-, Chat- oder Spielpartner (Onlinespiele!) ansprechbar ist, anstatt sich mit Zeitzonen herumzuschlagen. Zwar wird Swatch mit seiner neuen Zeiteinheit nicht die Zeitmessung rund um den Globus revolutionieren, dazu hängen die Menschen zu sehr am Gewohnten, doch eine schöne und vor allem praktische Idee sind die Uhren trotzdem. Vor allem Chatfans und Online-Spieler dürften ihre Freude daran haben.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen
  2. Karer Consulting AG, Weingarten, Göppingen (Home-Office möglich)
  3. diconium digital solutions GmbH, Stuttgart (Home-Office)
  4. über Hays AG, Stuttgart, München, Bad Homburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 12,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Sipgate

    App Satellite hat Probleme mit dem Vodafone-Netz

  2. AMDs Embedded-Pläne

    Ein bisschen Wunschdenken, ein bisschen Wirklichkeit

  3. K-1 Mark II

    Pentax bietet Sensorwechsel für seine Vollformat-DSLR an

  4. Ohrhörer

    Neue Airpods sollen Hey Siri unterstützen

  5. Amazon Go

    Sechs weitere kassenlose Supermärkte geplant

  6. Elektromobilität

    UPS arbeitet an elektrischem Lieferwagen

  7. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  8. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  9. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  10. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Ryzen V1000 und Epyc 3000 AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt
  2. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  3. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

  1. Dickste Freunde?

    Skyliner | 09:51

  2. Re: Wie oft eigentlich noch

    Danijoo | 09:50

  3. Verstörend viele "Passiert auch mit Verbrennern...

    daarkside | 09:47

  4. Re: am interessantesten ist folgender satz:

    Bautz | 09:47

  5. Re: Das funktioniert auf der ganzen Welt, nur im...

    Dwalinn | 09:46


  1. 09:23

  2. 08:40

  3. 08:02

  4. 07:46

  5. 07:38

  6. 07:17

  7. 18:21

  8. 18:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel