Abo
  • Services:

Neues von Topware Interactive

Artikel veröffentlicht am ,

Topware Interactive hat gleich zwei interessante News für Action- und Strategiefans parat:

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Devastator - Action in 3D
Devastator - Action in 3D
"Devastator" - 3D-Actiongeballer:
In Devastator kämpft man auf Seiten der Menschheit, die auf einem einzigen Planten im Universum den kostbarsten aller Rohstoffe entdeckt haben, dann von Außerirdischen den Hintern versohlt bekommen und nun gegen dieselbigen kämpfen. Nach 60 Jahren des Kampfes um die Rohstoffvorkommen, hat es die Menschheit geschafft die menschenhassenden Außerirdischen auf die letzten 5 Planeten zusammenzutreiben. Nun geht es ums ganze, um die Planeten zu erobern, schickt man Kampfrobotern, Devastators genannt, per Landungsschiff auf die Oberfläche. Auf den verschiedenen, abwechslungsreichen Planetenoberflächen finden sich 100 verschiedene Gebäude, man bekommt es mit 60 verschiedenen feindlichen Fahrzeugen zu tun und kann die eigenen Einheiten in diversen Ausbaustufen verbessern, mit 23 verschiedenen Waffen sowie 9 Zusatzsystemen ausstatten.
Neben einer starken Gegner-KI, sollen 18 Einzelspieler-Level für geballte Action sorgen, die auch im Kooperativmodus zu zweit durchsreift werden können. 12 bedeutend größere Levelkarten sind für den Deathmatchmodus vorgesehen, die max. Spieleranzahl hat Topware leider noch nicht bekannt gegeben.
Die 3D-Effekte sollen partikelbasierte Explosionen, Colored Lighting und Textur- und Vertexanimation bieten, das Spiel unterstützt DirectX 6.0 und 3D-Beschleuniger mit entsprechenden Treibern.
Devastator soll im Februar 1999 erscheinen, wir haben jetzt schon einige Screenshots .

"Earth 2150" Web-Page jetzt online:
Nach "Earth 2140" arbeitet die Programmierabteilung von Topware Interactive am Nachfolger Earth 2150 - Escape from the Blue Planet und hat jetzt die offizielle Webseite mit ersten Informationen und Bildern ins Netz gestellt. Das Welt soll wesentlich detaillierter werden und komplett in 3D gehalten sein.
Neben Tages- und Nachtzyklen gibt Wettereinflüsse, die sich katastrophal auf die Einheiten auswirken können. Eingesetzte virtuelle Truppengeneräle können dem Spieler hilfreich zur Seite stehen, so daß er sich nicht mehr um alles zu kümmern braucht. Im Gegensatz zu den meisten anderen Strategiespielen bietet Earth 2150 auch den Bau von Tunneln, Brücken und Staudämmen, die den Spielverlauf erheblich beeinflussen können. Auch an eine Multiplayer-Option wurde gedacht. Earth 2150 soll im Frühjahr 1999 erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€
  3. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)

Folgen Sie uns
       


Apple iPad Pro 2018 - Fazit

Mit dem neuen iPad Pro 12.9 hat Apple wieder ein großes Tablet vorgestellt, das sehr leistungsfähig ist und sich deshalb für eine große Bandbreite an Aufgaben einsetzen lässt. Im Test stellen wir aber wie bei den Vorgängern fest: Ein echtes Notebook ist das Gerät immer noch nicht.

Apple iPad Pro 2018 - Fazit Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    •  /