Abo
  • Services:
Anzeige

Crack Dot Com gibt auf - Sourcen freigegeben

Anzeige

Dahingeschieden
Dahingeschieden
Die Spielefirma des ehemaligen id-Software Mitarbeiters Dave Taylor und seinem Geschäftspartner Jonathan Clark, Crack Dot Com , hat gestern den Laden überraschend dicht gemacht. Grund dafür soll laut Dave Taylor die zurückgezogene Unterstützung des Publishers für das noch nicht ganz fertige 3D-Action-Strategiespiel Golgotha sein, da sich ähnliche Spiele (z.B. Uprising und BattleZone) nicht gut genug vekauft hätten. Ohne die Unterstützung des Publishers konnte Crack Dot Com die Entwicklung von Golgotha jedoch nicht mehr weiterführen und mußte deshalb den Betrieb einstellen.

Aus diesem Grunde hat sich Crack Dot Com entschieden, die kompletten derzeitigen Sourcen des Spiels inkl. Musik und Texturen als Public Domain freizugeben , eine großzügige Entscheidung, die vor allem 3D-Hardware Programmierer interessieren dürfte. Einzig die Namen Crack Dot Com und Golgotha, deren Logos sowie die JPEG und MP3 Decoder Sourcen sind nicht freigegeben, alles andere darf selbst für kommerzielle Projekte eingesetzt werden.

Crack Dot Com hat 1996 mit dem Actionshooter Abuse und Origin als Publisher den Betrieb aufgenommen. Seit kurz nach der Veröffentlichung von Abuse begann das Team an Golgotha zu arbeiten. Neben einer Version für Windows sollte auch eine für das freie Betriebssystem Linux erscheinen, was in der Spielebranche trotz diverser Quake-Portierungen immer noch ein Unikum ist. Nachdem Crack Dot Com nun die Entwicklung eingestellt hat, haben die Entwickler sich getrennt und zum Teil schon andere Aufgaben gefunden. Dave Taylor sucht noch eine Anstellung als Soft- oder Hardwareentwickler, Jonathan Clark startet gerade seine eigene Internet-Firma, Oliver Yu arbeitet jetzt bei Tivoli, Kevin Tyler verkauft Textur-CD's, Stephen Wilson sucht eine Anstellung als Computergrafiker und Gene Rosenburg arbeitet mittlerweile für die Firma n-Space.

Kommentar:
Es ist traurig, daß Crack Dot Com den Betrieb hat einstellen müssen. Wer sich einmal die Golgotha-Demo angeschaut hat, der weiß, was das sehr motivierte Team geleistet hat. Außerdem verliert die Linux-Gemeinschaft mit Crack Dot Com eine sehr engagierte Entwicklercrew, für die eine Linux-Version des Spiels mindestens ebenso wichtig wie die Windows-Version war. Wir wünschen Dave Tayler und dem Rest der Crack Dot Com Mannschaft viel Glück bei ihrem weiteren Werdegang.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Hessen
  2. ARRI Media GmbH, München
  3. symmedia GmbH, Bielefeld
  4. Spectra-Physics, Rankweil (Österreich)


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit bis zu 20% Rabatt
  2. 199€

Folgen Sie uns
       

  1. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  2. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  3. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  4. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  5. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  6. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  7. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  8. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  9. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  10. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. Mobilitätsprojekt Ioki Bahn macht Sammeltaxi zum autonomen On-Demand-Shuttle

  1. Ich will auch keine 200MBits von denen, ...

    Schnurrbernd | 22:30

  2. Re: BQ Aquaris X Pro mit 128GB/4GB schon für 415 ¤

    cellPro | 22:30

  3. Re: Ist doch alles "kostenlos"

    logged_in | 22:29

  4. Re: Init7: 777/y

    SJ | 22:27

  5. Re: Init7 - günstiger

    SJ | 22:26


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel