• IT-Karriere:
  • Services:

Dritter Tag des MS-Kartellprozesses

Artikel veröffentlicht am ,

Jim Barksdale
Jim Barksdale
Anwälte von Microsoft zerfetzten gestern wieder die schriftlichen Aussagen von Netscape Chef Jim Barksdale. Die Fragen zielten im Wesentlichen auf den Beweis ab, daß die Microsofts Geschäftspraktiken Netscape keinen Schaden zugefügt hätten und das Netscape eine Zusammenarbeit mit Microsoft angestrebt hätte.

Stellenmarkt
  1. ix.mid Software Technologie GmbH, Köln
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)

Im Rahmen der vielen Feststellungen, die Microsofts Anwälte im Kreuzverhör feststellen wollten, war die Behauptung, daß auch nach den agressiven Vermarktungsmethoden Microsoft Netscapes Geschäfte gediehen, was Barksdale zugeben mußte.

Interne Memos und E-Mails wurden wieder einmal herangezogen, um zu beweisen, daß Netscape derjenige war, der eine Kooperation mit Microsoft angestrebt habe.

Barksdale verwies jedoch auf die Zusammenhangslosigkeit hin, mit der diese Aussagen benutzt werden. Am ersten Verhandlungstag wurde auch von Seiten Microsofts versucht, die Relevanz der "Beweise" herunterzuspielen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. (u. a. Fallout 76 für 11,99€, Mittelerde: Schatten des Krieges für 8,50€, Titan Quest...
  3. 15,99€

Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT): Das Unboxing als Gelegenheit
Radeon RX 6800 (XT)
Das Unboxing als Gelegenheit

Am 18. November 2020 erscheinen die Radeon RX 6800 (XT) . Wir zeigen vorab, welche Grafikkarten, Apps und Spiele wir einsetzen.
Von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  2. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein
  3. Navi-21-Grafikkarte RX 6900 XT tritt mit 5.120 Shadern und 16 GByte an

Energy Robotics: Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar
Energy Robotics
Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar

Als eines der ersten deutschen Unternehmen setzt Energy Robotics den Roboterhund Spot ein. Sein Vorteil: Er ist vollautomatisch und langweilt sich nie.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Kickstarter Nibble ist ein vierbeiniger Laufroboter im Mini-Format
  2. Boston Dynamics Roboterhunde scannen ein Werk von Ford
  3. Robotik Laborroboter forscht selbstständig

Boothole: Kein Plan, keine Sicherheit
Boothole
Kein Plan, keine Sicherheit

Völlig vorhersehbare Fehler mit UEFI Secure Boot führen vermutlich noch auf Jahre zu Problemen. Vertrauen in die Technik weckt das nicht.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


      •  /