Abo
  • Services:

14 GByte Notebook-Festplatte von IBM

Artikel veröffentlicht am ,

Bild: Travelstar 14GS
Bild: Travelstar 14GS
IBM baut weiterhin die kleinsten "größten" Festplatten und kündigt heute die Notebook-Festplatte Travelstar 14GS an. Sie speichert bis zu 14,1GB Daten, das Vierfache der bisher üblichen Plattenkapazität bei Notebooks. Dabei ist das Laufwerk gerade einmal 17mm hoch und wiegt 182 Gramm.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg vor der Höhe

Außerdem will IBM auch eine 9,5 mm-Festplatte mit 6,4GB bauen.

Drittes Laufwerk in diesem Bunde ist die Travelstar 10GT, die IBM im Mainstreambereich plazieren will. Das 12,5mm hohe Laufwerk wird es in einer 8,1 und 10GB Version geben.

Alle drei Laufwerke besitzen ein Ultra DMA Mode-2 Interface, das theoretisch bis zu 33,3MB pro Sekunde übertragen kann. Ab Anfang September will IBM die Platte in kleinen Stückzahlen an Notebookhersteller ausliefern. Zu sehen sind die Mini's aber bereits zwischen dem 16. und 20. November auf der Comdex in Las Vegas.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen
  2. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  3. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One

    •  /