Abo
  • Services:
Anzeige

Bald sprachgesteuerte Webseiten?

Anzeige

Stellen Sie sich vor, daß sie auf den Webseiten ihres Online-Buchhandels per Sprachausgabe daran erinnert werden, auch einen Blick auf die Sonderangebote oder Neuigkeiten zu werfen. Auf ihre gesprochende Anfrage, "Welche Neuigkeiten gibt es denn?", listet Ihnen die Webseite automatisch die aktuellen Angebote auf. Auf eine weitere Anfrage Ihrerseits, "Bitte mehr Informationen zum Angebot...", liefert Ihnen die Webseite prompt die gewünschten Informationen und ermöglicht es auch per Spracherkennung den Kauf des entsprechenden Buches in die Wege zu leiten. Klingt nach Science Fiction?

Die amerikanische Firma Speech Solutions hat jetzt ein revolutionäres Produkt namens SPOTw (SPeech On The web) angekündigt, das eben diese "Konversation" zwischen Webseite und Besucher zu einer leichten Übung machen soll. Das entsprechende Entwickler-Kit soll dabei eine recht einfach Implementierung auf Webseiten ermöglichen, das Erlernen neuer Progammiersprachen sei dafür nicht notwendig, so Speech Solutions. SPOTw arbeitet mit HTML oder DHMTL Seiten und soll nur einige simple Textinstruktionen erfordern, welche die Sprachaktivität für die jeweilige Seite festlegen. Webseitenbesucher sollen dann in Echtzeit mit der entsprechend veränderten Webseite kommunizieren können. Fragen und Kommandos, die nicht auf der Seite sichtbar sind, können vom Benutzer einfach abgefragt werden. Damit können Webseiten so benutzerfreundlich wie möglich gestaltet werden. SPOTw setzt eine Kombination aus Microsofts ActiveX und Common Object Model Programmierung ein, um die Sprachfunktionalität ins Web zu bringen.

"Dieser technologische Durchbruch wird das Gesicht des e-Kommerz verändern, da Kunden verbal mit elektronischen Geschäften kommunizieren können", sagte Dr. Alan Costilo, Präsident von Speech Solutions. "Kunden werden das "natürliche Interface" der Sprache einsetzen um den Kauf über das Internet so bequem zu machen, wie der Einkauf im nahegelegen Einkaufszentrum."

Eine erste Demonstration der Technologie soll auf der SpeechTek '98 Messe, im New York Hilton and Towers am 27. und 28. Oktober stattfinden. SPOTw soll ab dem 9. November zu kaufen sein.

Kommentar:
Wie praxistauglich so eine Lösung ist, muß sich erst noch zeigen. Sprachverarbeitung ist auch schon ohne das Internet kompliziert genug. Entsprechende Programme müssen immer noch auf Stimmen trainiert werden und die Datenmengen sind immens. SPOTw wird mit Sicherheit nicht ohne einen recht großen Client für den Endanwender auskommen, andernfalls müssten die Sprachdaten über das Netz übertragen werden, was für eine Echtzeit-Verarbeitung bei den derzeitigen Datenübertragungsraten im Internet unmöglich ist. Interessant ist eine derartige Technologie auf jeden Fall, doch ob sie vernünftig funktioniert steht noch in Frage.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring
  2. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt
  3. Automotive Safety Technologies GmbH, Wolfsburg
  4. Automotive Safety Technologies GmbH, Weissach


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€
  2. 184,90€ inkl. Rabatt (Bestpreis!)
  3. (u. a. LG 55EG9A7V für 899€, LG OLED65B7D für 2.249€ und Logitech G703 für 69€)

Folgen Sie uns
       

  1. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Display kostet 70 Euro

  2. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  3. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone

  4. MWC

    Nokia erwartet 5G-Netze bereits in diesem Jahr

  5. Incident Response

    Social Engineering funktioniert als Angriffsvektor weiterhin

  6. Börsengang

    AWS-Verzicht spart Dropbox Millionen US-Dollar

  7. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  8. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  9. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  10. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Warum nicht noch ein anderes Premiummodell

    Teebecher | 14:57

  2. Re: Nein! Doch! Oh!

    Teebecher | 14:55

  3. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 14:46

  4. Hab das v30...

    Rauschkind | 14:27

  5. Re: Was ich nicht verstehe

    ML82 | 14:21


  1. 15:00

  2. 14:30

  3. 14:18

  4. 14:08

  5. 12:11

  6. 10:28

  7. 22:05

  8. 19:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel