Abo
  • Services:

Spieleheld Abe rappt bald im Musikvideo

Artikel veröffentlicht am ,

Abe als Rapper
Abe als Rapper
Abe, vielen bekannt aus dem erfolgreichen PlayStation und PC-Spiel Oddworld: Abe's Oddysee wird von GT Interactive , kurz bevor der zweite Teil des Abenteuerspiels gegen Ende des Monats erscheint, im Musikvideo des Music Instructor Projects ab 23. Oktober zu sehen sein.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Wilken GmbH, Greven

Abe soll im neuen Video zusammen mit der Breakdance Gruppe "The Flying Steps" durch die virtuelle Oddworld tanzen und singen. Den Text des - passenderweise - "Get Freaky" genannten Liedes singt oder spricht Lorne Lanning, den Entwickler und die englische Stimme von Abe.

Das musikalische Projekt wird vom Berliner Produzenten Team Triple-M Crew geleitet und ist schon durch die ersten beiden Lieder "Super Sonic" sowie "Rock your Body" an die Spitze der Dance Charts geklettert.

"Die innovativen Elektro Beats von Music Instructor und die perfekte Animations-Action von Abe ergänzen sich homogen und steigern das multimediale Spiel-Erlebnis mit der Intensität eines Film-Soundtracks. Die Kooperation eastwest und GT Interactive Software zeigt hier neue und zukunftsweisende Wege auf, die Technik und Spiel-Spaß wunderbar mit angesagter Popmusik verbinden", kommentiert Boris Rogosch, Marketing Director von eastwest records.

Kommentar:
Zuerst Lara Croft im Ärzte-Video, jetzt Abe. Spielehelden entdecken sich als Popstars, das Zeitalter der virtuellen Stars darf nun wahrlich als eingeläutet gelten. Was als nächstes kommt? Wie wäre es mit "Die drei Tenöre: Super Mario und Luigi singen mit Pavarotti"? Oder vielleicht ein infernalischer Chor aus Lemmingen? Sicher ist nur eines: Das ist erst der Anfang, der Rest ist Geschmackssache.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 39,99€
  2. (-43%) 33,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  4. 33,49€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018)

Das Lenovo Thinkpad X1 Extreme wird das neue Top-Notebook des Unternehmens. Wir haben es samt Docking-Station auf der Ifa 2018 ausprobiert.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

    •  /