• IT-Karriere:
  • Services:

Crashsichere Notebooktaschen vorgestellt

Artikel veröffentlicht am ,

(Bild: Dicota)
(Bild: Dicota)
Unter dem Slogan "Protect the things you love" präsentiert Dicota Notebooktaschen und Koffer. Die für wertvolle Notebooks konzipierte Entwicklung mit "Permanent Air Cells" soll den Schutz des Notebooks verbessern.

Stellenmarkt
  1. Adecco Personaldienstleistungen GmbH, München
  2. generic.de software technologies AG, Karlsruhe

Auf der Systems 98 stellt die Firma die Taschen vor. Alle Modelle verfügen über das Mehrkammer-Luft-System. Viele kleine nebeneinanderliegende Airbags aus mit Stoff überzogenem Polyethylen sollen das Notebook vor Schlägen und sogar Stürzen schützen.

Im Labor wurden die Taschen getestet. Der Inhalt bestand unbeschadet den Eckfalltest, bei dem Taschen aus einer Höhe von 30 cm auf eine untere Ecke fallen gelassen wurden.

Die Taschen sind unterschiedlich groß und können Notebooks bis zu einer Größe von 320x250x70 mm fassen. Die Taschen kommen in den nächsten Wochen in die Regale des EDV-Fachhandels.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 5,99€
  3. 36,99€

Folgen Sie uns
       


Playstation 5 ausgepackt

Im Video packt Golem.de aus: Nämlich die Playstation 5 von Sony.

Playstation 5 ausgepackt Video aufrufen
AVM Fritzdect Smarthome im Test: Nicht smart kann auch smarter sein
AVM Fritzdect Smarthome im Test
Nicht smart kann auch smarter sein

AVMs Fritz Smarthome nutzt den Dect-Standard, um Lampen und Schalter miteinander zu verbinden. Das geht auch offline im eigenen LAN.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Konkurrenz zu Philips Hue Signify bringt WLAN-Lampen von Wiz auf den Markt
  2. Smarte Kühlschränke Hersteller verschweigen Kundschaft Support-Dauer
  3. Magenta Smart Home Telekom bietet mehr für das kostenlose Angebot

Elektrisches Carsharing: We Share bringt den ID.3 nach Berlin
Elektrisches Carsharing
We Share bringt den ID.3 nach Berlin

Während Share Now seine Elektroautos aus Berlin abgezogen hat, bringt We Share demnächst den ID.3 auf die Straße. Die Ladesituation bleibt angespannt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Förderprogramm für private Ladestellen gestartet
  2. Verbraucherschützer Einige Elektroautos sind nicht zuverlässig genug
  3. Innovationsprämie Staatliche Förderung drückt Preise gebrauchter E-Autos

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

    •  /