Abo
  • Services:

Initiative kämpft für Browserstandards

Artikel veröffentlicht am ,

Die Browserinkombatibilitäten sorgen in vielen Fällen für Verdruß: Web-Entwickler müssen mehrere oft Versionen ihrer Seiten für die verschiedenen Browser entwerfen und User müssen sich damit abfinden, beim Surfen mit dem "falschen" Browser Seiten falsch oder unvollständig dargestellt werden.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Offenbach
  2. Simpleworks Int. Limited, Duisburg

Solche nerv- und produktivitätstötenden Zustände im Web bekämpft das Web Standards Project. Es will die Browser-Hersteller dazu bewegen, sich an die Vorgaben des World Wide Web Consortium zu halten.

Browser-Hersteller, allen voran Netscape und Microsoft, unterstützen die vom World Wide Web Consortium (W3C) definierten Standards für die Interpretation von Web-basierten Inhalten weder durchgängig noch vollständig.

Daher haben sich einige Web-Designer und Internet-Nutzer zum Web Standards Project zusammengeschlossen (WaSP, http://www.webstandards.org ), das für die Einhaltung der W3C-Standards kämpft. Zu den Standards, die die WaSP unterstützt, zählt HTML 4.0 und XML 1.0 sowie die Stilvorlagen Cascading Style Sheets und XSL.

Auf der Computerfachmesse Systems in München kann man sich am Messestand A4/336 über das Projekt informieren.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /