Abo
  • Services:

DirectX Media 6.0 für Windows NT 4 freigegeben

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft hat heute DirectX Media 6.0 und nicht, wie ursprünglich von uns angenommen, DirectX 6.0 für Windows NT 4.0 freigegeben und zum Download zur Verfügung gestellt. Einzige Voraussetzung ist ein bereits installiertes NT Service Pack 3 (SP3). So kommen denn zwar nun auch NT-Benutzer überraschend in den Genuß der neuesten Video- und Animationsschnitstellen von Microsofts Grafikschnittstelle DirectX, aber DirectSound, DirectDraw und Direct3D 6.0 sind nicht enthalten. Hier müssen NT-Anwender weiterhin auf das veraltete DirectX 3.0 setzen und auf neuere DirectX Spiele und Anwendungen verzichten.

Microsoft soll aber über eine Integration von einigen DirectX 6.0 Komponenten für das Service Pack 4 nachdenken, mit denen dann auch aktuelle und kommende Spiele, die auf DirectX 6.0 aufsetzen, laufen sollen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018)

HTC hat mit dem U12 Life ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, das besonders durch die gravierte Glasrückseite auffällt. Golem.de konnte sich das Gerät vor dem Marktstart anschauen.

HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /