Abo
  • Services:

Jagged Alliance 2 auf Anfang '99 verschoben

Artikel veröffentlicht am ,

Jagged Alliance 2
Jagged Alliance 2
Sir-Tech Kanada hat heute bekanntgegeben, daß sich die Fertigstellung von Jagged Alliance 2 , des zweiten Teils militärischen Strategiespiele-Serie, aus entwicklungstechnischen Gründen verzögert. Das Spiel soll laut Sir-Tech zu 90 Prozent fertig sein und "zwischen Januar und März 1999" in mehreren Sprachen gleichzeitig erscheinen, darunter auch in Deutsch.

Stellenmarkt
  1. Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden (OTH), Amberg
  2. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin

Sir-Tech widerspricht außerdem Gerüchten, die besagen, daß Sir-Tech den Laden dicht gemacht hat. Es handle sich aber nur um den in New York ansässigen Publisher, Sir-Tech Software, der lediglich für die Vermarktung verantwortlich war und nun die Pforten geschlossen hat.

"Außer einem möglicherweise verspäteten Erscheinen von Jagged Alliance 2 auf dem nordamerikanischen Markt wird die Geschäftsaufgabe unseres Publishers keine negativen Auswirkungen auf die Entwicklung des Spiels haben", sagt Linda Currie, Sprecherin von Sir-tech, Kanada. "Wir waren schon immer ein unabhängig geführtes Unternehmen, das sich auf seine eigenen Stärken bei der Entwicklung von qualitativ hochwertigen Spielen verlassen konnte. Wir werden auch weiter an der Entwicklung von Jagged Alliance 2 und Wizardry VIII, den neuesten Produkten unserer bekannten Spiele-Serie, arbeiten. Marketing, Verkauf und Distribution werden in Lizenz an einen anderen Publisher vergeben. Es laufen bereits Gespräche mit verschiedenen Publishern, die in Frage kommen, aber noch ist keine endgültige Entscheidung gefallen."

Die seit zweieinhalb Jahren programmierte neueste Episode der bekannten und beliebten Wizardry-Serie soll nicht von der Schließung des Publishers betroffen sein.

"Wir gehen davon aus, daß Wizardry VIII rechtzeitig zum Herbst 1999 fertig wird. Noch gibt es an dem Spiel viel zu tun, so daß es zu Verspätungen kommen könnte, aber unsere Planungen zeigen deutlich, daß wir im Herbst fertig sein werden", so Linda Currie.

Deutscher Vertriebspartner von Sir-Tech Kanada ist TopWare Interactive , die Spiele werden in Deutschland unter diesem Label veröffentlicht werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 449€
  3. und 25€ Steam-Gutschein erhalten

Folgen Sie uns
       


LG G7 Thinq - Test

Das G7 Thinq ist LGs zweites Smartphone unter der Thinq-Dachmarke. Das Gerät hat eine Kamera, die mit Hilfe künstlicher Intelligenz Bildinhalte analysiert und anhand der Analyseergebnisse die Bildeinstellungen verändert. Mit äußerster Vorsicht sollten Nutzer die Gesichtsentsperrung verwenden, da sie sich in der Standardeinstellung spielend leicht austricksen lässt.

LG G7 Thinq - Test Video aufrufen
Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

    •  /