Abo
  • Services:

Preiswerte Einsteiger-PC's von Acer

Artikel veröffentlicht am ,

Bild: Acer
Bild: Acer
Acer stellt unter dem Motto "Making It Easy For You" seine neue Serie Aspire 2100 vor. Die PC'S, die speziell auf Einsteiger zugeschnitten sind, liegen im Preis durchweg unter 1000 US-Dollar. Eine leicht gehobene Reihe unter dem Namen Aspire 6100 ist für Dezember geplant.

Stellenmarkt
  1. DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg
  2. EWM AG, Mündersbach

Die Rechner zeichnen sich unter anderem durch die Aspire TimeMachine aus, ein einheitliches System-Recovery-Tool, das nach den meisten Systemabstürzen den vorherigen Zusand wieder herstellen soll. Auf Hardwareseite fallen die vier USB Ports auf, einschließlich einem Hot-Swap fähigen Port, der in die Tastatur integriert ist.

Die Serie besteht aus drei Modellen, die entweder mit einem AMD K6-2-Prozessor mit 300MHz (Modell 2190M, 999 US-Dollar)) bzw. 333MHz (Modell 2191 899 US-Dollar, Modell 29192 999 US-Dollar) ausgestattet sind. Hinzu kommen 64MB SDRAM, eine 4,3GB Festplatte (Ultra DMA), ATI Grafikkarte, 56K-Modem inklusive Internetzugang mit 50 Freistunden, 32-fach CD-ROM, Floppy, USB Keyboard und Maus. Der Aspire 2190M enthält zusätzlich einen 15"-Monitor.

Die Modelle der Serie Aspire 6100 werden zwischen 1199 US-Dollar und 1899 US-Dollar kosten und mit Intel PentiumII-Chips zwischen 350MHz und 450MHz ausgestattet sein. Neben einer größeren Festplatte mit 8,4GB, werden die beiden teureren Modelle mit 4x DVD-Laufwerken ausgerüstet und, ebenfalls im Gegensatz zur 2100er Reihe, geringfügig erweiterbar sein.

Wie die meisten Angebote dieser Art werden wohl auch die Angebote von Acer in dieser Form wohl keinen Weg nach Deutschland finden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. (-8%) 54,99€
  3. 24,99€

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S10 Plus - Test

Das Galaxy S10+ ist Samsungs neues, großes Top-Smartphone. Im Test haben wir uns besonders die neue Dreifachkamera angeschaut.

Samsung Galaxy S10 Plus - Test Video aufrufen
Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android, Debian, Sailfish OS Gemini PDA bekommt Dreifach-Boot-Option

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

    •  /