Abo
  • Services:

Adobe liefert ImageStyler 1.0 aus

Artikel veröffentlicht am ,

Zumindest in den USA und Canada soll Adobes ImageStyler jetzt zu haben sein. Adobe ImageStyler 1.0 ist speziell auf die Erstellung von Web-Grafiken optimiert. Kreative sollen damit in die Lage versetzt werden, auf einfache Weise professionell gestaltete Webseiten zu erzeugen. ImageStyler hilft auch bei der Erstellung des notwendigen JavaScripts und bei Roll-Over Effekten.

Die wichtigen Features:

  • Schnelles Erstellen von Grafiken, einfaches Zuweisen von grafischen Stilen
  • Ändern aller Effekte zu jeder Zeit, auch von verdeckten Objekten
  • Kreieren von JavaScript Roll-Over Effekten ohne eine Zeile Code zu schreiben
  • Erstellung von präzisen, webfähigen Layouts und ImageMaps
  • Schnelle Änderung des Aussehens einer bestehenden Webseite durch Batchunterstützung.
Die deutsche und französische Version des ImageStyler soll in den nächsten 30 Tagen erhältlich sein. Die US-Version schlägt mit 129 US-Dollar zu Buche, Preise für die deutsche Version sind noch nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. 45,99€ (Release 19.10.)
  3. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  4. 1,99€

Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /