• IT-Karriere:
  • Services:

Neues zu NT 5.0

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Aussage von Bill Gates wird zum Start von Windows NT 5.0 eine Rekordzahl von Anwendungen, die auf das neue Betriebssystem abgestimmt sind, zur Verfügung stehen. "Am Tage der Veröffentlichung von Windows NT 5.0 wird es über 60.000 kommerzielle Applikationen geben, die es unterstützen", so Gates auf der Microsoft Professional Developers Konferenz. "Außerdem wird es dreimal mehr spezielle NT 5.0-Applikationen geben als es beim Windows 95-Start gab. In den ersten 18 Monaten, in denen NT 5.0 erhältlich ist, wird die Zahl der Anwendungen auf über 100.000 anwachsen."

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bahn AG, Berlin
  2. dmTech GmbH, Karlsruhe

Die NT 5.0 Beta 2, die weltweit an 250.000 Betatester ausgegeben wurden, bietet vor allem in den Bereichen der Verzeichnisse, Sicherheit und Message Queuing sowie im Schnittstellenbereich mit COM+ deutliche Neuerungen.

COM+ konnte Microsoft bei dieser Gelegenheit zum ersten Mal in der Entwicklungsumgebung Visual Studio der Öffentlichkeit zeigen. Damit soll es Entwicklern möglich sein, auf einfache Weise COM+ Objekte mit einer neuen Technik namens "Attributes" zu erzeugen. Attributes soll dabei die Programmiermodelle C++ und COM+ zusammenführen.

Außerdem wird Microsoft auf der Konferenz Richtlinien für "Integrating Applications" mit "Active Directory Service" bekanntgeben. Zugleich wollen SAP und Baan Spezielle auf Active Directories angepaßte Versionen ihrer betriebswirtschaftlichen Softwareprodukte zeigen.

Durch die Integration der Active Directories sollen sich Anwendungen mit größerer Funktionalität bei geringeren Gesamtkosten (Costs of Ownership) realisieren lassen.

Mit diesen Ankündigen einher gehen die konkreten Spezifikationen für Softwareprodukte, die sich mit dem Windows NT 5.0 Logo schmücken wollen. Genauere Informationen zum Windows NT Workstation 5.0 Logo Programm stehen auf Microsofts Webseiten zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fortnite - Legendary Rogue Spider Knight Outfit + 2000 V-Bucks Bundle (DLC) - Xbox One...
  2. 109€ (auch bei Saturn & Media Markt)

Folgen Sie uns
       


DJI Robomaster S1 - Test

Was fährt da auf dem Flur entlang? Der Robomaster S1 ist ein flinker Roboter, mit dem wir Rennen fahren oder gegen andere Robomaster im Duell antreten können. Das macht einen Riesenspaß und ist auch ein guter Einstieg ins Programmieren.

DJI Robomaster S1 - Test Video aufrufen
Coronakrise: Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
Coronakrise
Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen

Das Hilfspaket des Bundes in Milliardenhöhe sieht kaum Leistungen vor, mit denen IT-Freelancer etwas anfangen können. Den Bitkom empört das nicht.
Ein Bericht von Gerd Mischler

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Corona Besitzer von Media Markt Saturn beantragt Staatshilfe
  2. Coronakrise EU wertet Kontaktsperren mit Mobilfunkdaten aus
  3. China Bei Huawei füllen sich die Büros nach Corona wieder

    •  /