Abo
  • Services:

Ausblicke auf die kommende Prozessor-Generation

Artikel veröffentlicht am ,

Im Vorfeld des Microprocessor-Forums in San Jose, das in der nächsten Woche stattfindet, werden zunehmend Details der nächsten Prozessor-Generation bekannt.

Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Erfurt
  2. Universitätsstadt Marburg, Marburg

Nach Katmai soll Intels 32-Bit-Prozessor-Linie im Jahre 2001 mit Chips mit den Namen "Willamette" und "Foster" fortgesetzt werden. In 0,13-Mikrometer-Technik gefertigt sollen sie mit Taktfrequenzen um 1 GHz laufen und wie die neuesten Celeron-Chips mit integriertem Cache ausgestattet sein.

AMD's K7 soll bereits Anfang 1999 erhältlich sein und mehr Leistung bringen als Intels Katmai-Chips, die zum gleichen Zeitpunkt auf den Markt kommen sollen. Der K7 soll mit Taktraten ab 500 MHz laufen und eine neue Technologie, den " EV6 System Bus" verwenden. Das von Digital entwickelte System erlaubt es der CPU, direkt Informationen mit andere Komponenten auszutauschen. Außerdem geht AMD damit auf die Slot-Technik über und verwendet den "Slot A", der mechanisch dem "Slot 1" von Intel gleichen soll. Zunächst wird man den K7 zwar in 0,25-Micronmerter-Technik fertigen, der Umstieg auf die 0,18-Micrometer-Technologoie auf Kupfer-Basis ist aber fest geplant. Bis zum Jahr 2000 will man damit Taktraten um 1 GHz erreichen.

Aber auch der K6-2 soll wie früher schon erwähnt einen direkten Nachfolger erhalten, den K6-3, der mit bis zu 450MHz und internem Cache aufwarten soll.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /