Abo
  • Services:

MacOS Anwendungen bald unter LinuxPPC?

Artikel veröffentlicht am ,

SheepShaver
SheepShaver
Das Programm SheepShaver erlaubt auf PowerPC-basierten Systemen unter dem Multimedia-Betriebssystem BeOS derzeit schon die Ausführung von MacOS-Anwendungen und soll jetzt auch für LinuxPPC umgesetzt werden. Damit sollen PowerPC-Rechner dann auch unter Linux direkt MacOS-Anwendungen wie z.B. Adobe Photoshop ausführen können.

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn, Dortmund
  2. Wacker Chemie AG, München

Die im Moment für BeOS Release 3 verfügbare Version benötigt dazu dann nur eine Kopie des MacOS Betriebssystems (MacOS 7.5.2 bis MacOS 8.1) und ein Abbild der PowerROMs aus den Apple PowerPCs, dazu gibt es aber ein entsprechendes mitgeliefertes Tool. Mit SheepShaver kann dann das MacOS direkt unter BeOS und bald hoffentlich auch unter LinuxPPC gebootet werden und alle Anwendungen benutzt werden, die auf direkte Hardwarezugriffe verzichten. Die Ausführgeschwindigkeit soll dabei nicht merklich langsamer als unter einem reinen MacOS-System sein. Eine Version für Intel-Maschinen wird es übrigens nicht geben, da die Emulation der PowerPC-Prozessoren zu viel Leistung schlucken würde und den Sinn von SheepShaver zunichte machen würde.

Die bei der Namensgebung eindeutig von "Wallace und Gromit" beeinflußte Emulationssoftware SheepShaver gibt es derzeit nur für BeOS und kostet 50 US-Dollar. Ab wann mit der LinuxPPC-Version zu rechnen ist, ist noch nicht bekannt, da erst mit der Programmierarbeit begonnen wurde. Ein interessantes Projekt also, das jeder LinuxPPC Nutzer im Augebehalten sollte und übrigens in Deutschland entwickelt wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 16,99€
  4. 179€

Folgen Sie uns
       


Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert

Quicksync ist eine überfällige Neuerung für Adobe Premiere. Wir haben die Hardwarebeschleunigung ausprobiert.

Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    •  /