• IT-Karriere:
  • Services:

MacOS Anwendungen bald unter LinuxPPC?

Artikel veröffentlicht am ,

SheepShaver
SheepShaver
Das Programm SheepShaver erlaubt auf PowerPC-basierten Systemen unter dem Multimedia-Betriebssystem BeOS derzeit schon die Ausführung von MacOS-Anwendungen und soll jetzt auch für LinuxPPC umgesetzt werden. Damit sollen PowerPC-Rechner dann auch unter Linux direkt MacOS-Anwendungen wie z.B. Adobe Photoshop ausführen können.

Stellenmarkt
  1. Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege GmbH, Nauen
  2. Mecklenburgische VERSICHERUNGSGRUPPE, Süd-/Ostdeutschland (Home-Office)

Die im Moment für BeOS Release 3 verfügbare Version benötigt dazu dann nur eine Kopie des MacOS Betriebssystems (MacOS 7.5.2 bis MacOS 8.1) und ein Abbild der PowerROMs aus den Apple PowerPCs, dazu gibt es aber ein entsprechendes mitgeliefertes Tool. Mit SheepShaver kann dann das MacOS direkt unter BeOS und bald hoffentlich auch unter LinuxPPC gebootet werden und alle Anwendungen benutzt werden, die auf direkte Hardwarezugriffe verzichten. Die Ausführgeschwindigkeit soll dabei nicht merklich langsamer als unter einem reinen MacOS-System sein. Eine Version für Intel-Maschinen wird es übrigens nicht geben, da die Emulation der PowerPC-Prozessoren zu viel Leistung schlucken würde und den Sinn von SheepShaver zunichte machen würde.

Die bei der Namensgebung eindeutig von "Wallace und Gromit" beeinflußte Emulationssoftware SheepShaver gibt es derzeit nur für BeOS und kostet 50 US-Dollar. Ab wann mit der LinuxPPC-Version zu rechnen ist, ist noch nicht bekannt, da erst mit der Programmierarbeit begonnen wurde. Ein interessantes Projekt also, das jeder LinuxPPC Nutzer im Augebehalten sollte und übrigens in Deutschland entwickelt wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis (bis 10.11., 17 Uhr)
  2. (u. a. Sandisk Ultra PCIe-SSD 1TB für 88,46€, Seagate IronWolf 4TB HDD für 104,33€, Seagate...
  3. (u. a. Gainward GeForce RTX 3060 Ti Phoenix GS für 619€, MSI GeForce RTX 3080 SUPRIM X 10G für...
  4. (u. a. Zotac GAMING GeForce RTX 3090 Trinity 24GB GDDR6X für 1.629€)

Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live - Test

In Mario Kart Live fährt ein Klempner durch unser Wohnzimmer.

Mario Kart Live - Test Video aufrufen
Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest: Amazon hat den Besten
    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest
    Amazon hat den Besten

    Echo 4, Nest Audio, Echo Dot 4 oder Homepod Mini? Bei smarten Lautsprechern für maximal 100 Euro ist die Größe entscheidend.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Smarter Lautsprecher Google zeigt Nest Audio für 100 Euro
    2. Harman Kardon Portabler Lautsprecher mit Google Assistant und Airplay 2
    3. Smarter Lautsprecher Google bestätigt offiziell neuen Nest-Lautsprecher

    iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
    iPhone 12 Mini im Test
    Leistungsstark, hochwertig, winzig

    Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple Nutzer beklagen Netzabbrüche beim iPhone 12
    2. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
    3. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler

      •  /