• IT-Karriere:
  • Services:

Matrox G200 Grafikkarten unter Linux verwenden

Artikel veröffentlicht am ,

Die S.u.S.E. GmbH , Herausgeberin der S.u.S.E. Linux-Distribution hat jetzt einen neuen X-Server für alle aktuellen Grafikkarten von Matrox fertiggestellt, der kostenlos verfügbar ist.

Stellenmarkt
  1. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München
  2. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Folgende neuen Matrox-Karten werden vom XFCom_Matrox genannten Server unterstützt:

  • Matrox Millennium G200 AGP (SGRAM)
  • Matrox Millennium G200 AGP (SDRAM)
  • Matrox Mystique G200 AGP (SDRAM)
  • Matrox Productiva G100 AGP
Die PCI Versionen dieser Karten, die Matrox zum Teil schon angekündigt hat, sind laut der S.u.S.E. GmbH zwar noch nicht getestet, sollten aber ebenfalls unterstützt werden. XFCom_Matrox (Releasedatum: 1.10.98) kann als TGZ-Archiv oder als RPM-Archiv heruntergeladen und mit einem modifizierten xf86config konfiguriert werden. Anfragen oder Bugreports die diesen Treiber betreffen, können direkt an x@suse.de geschickt werden.

In Zusammenarbeit mit The XFree86 Project, Inc. , bringt die S.u.S.E. GmbH eine kleine Serie von X-Servern heraus, die auf Quellcode der XFree86-Server basieren und diese verbessern und erweitern sollen. Um deutlicher zu machen, daß diese Server XFree86 compliant sind, wurden Sie von XSuSE auf XFCom umbenannt. XFree86 compliant bedeutet in diesem Zusammenhang, daß die Sourcen dieser Server bereits jetzt Teil der XFree86 Development Sourcen sind und in einer der nächsten XFree86 Versionen im Source enthalten sein werden.
Ein wichtiges Ziel der XFCom-Server ist es laut S.u.S.E., neue Grafikkarten zu unterstützen, die zwar häufig verwendet, aber noch nicht von XFree86 unterstützt werden. Zusätzlich sollen zwischenzeitlich aufgetretene Fehler und Einschränkungen der XFree86-Server behoben werden. Näheres dazu finden Sie auf der S.u.S.E X-Server Webseite .

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  3. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Librem Mini - Fazit

Der Librem Mini punktet mit guter Linux-Unterstützung, freier Firmware und einem abgesicherten Bootprozess.

Librem Mini - Fazit Video aufrufen
    •  /