Abo
  • Services:

Gescheiterte Computer-Löschaktion im Kanzleramt

Artikel veröffentlicht am ,

Vor dem Einzug von Gerhard Schröder wollte die Leitung des Bonner Bundeskanzleramts offenbar noch Tabula rasa machen.

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Nürnberg
  2. AKDB, Regensburg

Wie das Nachrichten-Magazin Spiegel schreibt, wollte in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch vergangener Woche die Amtsleitung diskret die Festplatten sämtlicher Computer im Hause löschen lassen. Als in einer der sechs Abteilungen der Auftrag an die Mitarbeiter erging, eilends noch Kopien der wichtigsten Dateien, Grafiken und Statistiken anzufertigen, wurde auch der Personalrat aufmerksam und protestierte. Am Abend lud Kanzleramtschef Friedrich Bohl zur Krisensitzung mit den Abteilungsleitern und Personalvertretern. Weil niemand erklären konnte, warum die Dateien auf die Schnelle und mitten in der Nacht gelöscht werden sollten, wurde der Plan für die Löschaktion außer Kraft gesetzt.

Daß die Angelegenheit durchaus von Brisanz war, belegt ein Vorgang am Rande: Einem Mitarbeiter, der intern die beabsichtigte "Bereinigung" der Computer-Dateien moniert hatte, drohte der Leiter der Zentralabteilung mit einem Disziplinarverfahren - wegen angeblicher Verletzung des Dienstgeheimnisses. Gelöscht werden soll immer noch: Aber nun sollen die einzelnen Referate selbst entscheiden, welche Dateien sie für die künftige Arbeit unter Kanzler Schröder benötigen und welche nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neue Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    •  /