Abo
  • IT-Karriere:

ZDF.intercast hat über 200.000 Nutzer

Artikel veröffentlicht am ,

Der Pilotversuch ZDF.intercast ist laut Angaben des Senders ein großer Erfolg. Das zeige von der Marktforschungsfirma Infratest-Burke durchgeführte Untersuchung. In mehr als 9000 Interviews stellte Infratest-Burke fest, daß die über intercast ausgestrahlten ergänzenden Informationen zum ZDF-Hauptprogramm erheblich zur Senderbindung des Zuschauers beitragen.

Stellenmarkt
  1. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim
  2. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim bei München

Intercast ist ein Datendienst, der die Austastlücke des Fernsehsignals nutzt und sich an PC-Nutzer wendet. Parallel zum Fernsehsignal werden Seiten aus dem Online-Angebot des ZDF auf den PC des Zuschauers übertragen. Der Zuschauer benötigt dazu eine intercastfähige TV-Tunerkarte für seinen PC. Der Empfang ist kostenlos, da die Telefonkosten vermieden werden.

Zur Funkausstellung 97 wurde ZDF.intercast als Pilotprojekt gestartet. Geliefert werden unter anderem Hintergrundberichte zu den Nachrichten aus der Redaktion "heute.online", Wiso-Tips, Kulturinfos und anderen Sendungen. Nach zunächst einjähriger Projektlaufzeit liegen die ersten Nutzerdaten vor. Das Pilotprojekt wird in Zusammenarbeit mit der Firma Intel, die die zugrundeliegende Technik entwickelt hat, durchgeführt.

Die Anwender nennen in der Umfrage die Bereicherung des Fernsehens als Hauptgrund für die regelmäßige Nutzung. Bei über 71 Prozent der Anwender liegt die Nutzungsdauer der TV-Karte bei mindestens 4 Stunden pro Woche. 32 Prozent aller Anwender sind intensive Abnehmer des ZDF.intercast Dienstes mit einer über vierstündigen Nutzungsdauer pro Woche. Rund zwei Drittel der Zuschauer bewerten die Zusatzinformationen mit gut oder sehr gut.

Aufgrund der positiven Umfrageergebnisse hat das ZDF das Pilotprojekt ZDF.intercast um ein weiteres Jahr verlängert. Seit kurzem nutzt auch das deutsche Sportfernsehen (DSF) die Intercast-Technik.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,90€
  2. 199€ + Versand
  3. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)

Folgen Sie uns
       


Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert

Cinebench R20 soll mit bis zu 256 Threads umgehen können.

Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert Video aufrufen
P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  2. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  3. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

    •  /