Abo
  • Services:

Creative Labs verklagt Aureal Semiconductor

Artikel veröffentlicht am ,

Soundkartenhersteller Creative Labs hat bekanntgegeben, daß man gestern gegen Aureal Semiconductor , aufgrund von Verbreitung falscher Informationen über Creatives neue Sound Blaster Live! Soundkarten, Klage eingereicht hätte. Creative Labs will eine gerichtliche Verfügung erwirken und erhofft sich außerdem eine finanzielle Schadenskompensation.

Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt

"Creative sollte nicht genötigt sein, Aureal oder dessen öffentliche Behauptungen zu überwachen, um Ehrlichkeit sicher zu stellen", sagte John Danworth, Vizepräsident und algeimeiner Berater bei Creative Labs. "Mit dieser Serie von gezielten Fehlinformationen über Creative's fertigen Produkten, ist Aureal jedoch zu weit gegangen."

Laut Creative vergleicht Aureal in einer Werbekampagne den noch nicht ausgelieferten Vortex AU8820 AC'97 Audio Accelerator mit Creatives Sound Blaster Live! Soundkarte, würde deren Leistungsdaten aber verfälschen und somit ein falsches Bild vermitteln.

"Hier handelt es sich nicht nur um simple mißinterpretierte oder falsch wiedergegebene Produktdaten", fährt Danforth fort. "Es handelt sich auch nicht enfach nur um den ausufernden Enthusiasmus eines Konkurrenten über die versprochenen (aber noch nicht gelieferten) Leistungsdaten. Vielmehr rührt dieser Fall von einer Serie von unentschuldbaren Fehlinformationen mit denen Aureal sein eigenes, noch nicht ausgeliefertes Produkt gegen ein fertiges Produkt von Creative vergleicht - ein Produkt, dessen Spezifikationen und Leistung bekannt sind und in keinem Vergleich zu Aureal's wiederholten Fehlinformationen. Wir sind zuversichtlich, daß wir in dieser Angelegenheit gewinnen werden."

Die Klage in dieser Sache hat übrigens nur am Rande mit der seit Februar 98 laufenden Patentrechtsklage gegen Aureal zu tun, die ebenfalls von Creative Labs eingereicht wurde. Aureal, Entwickler der beliebten A3D Raumklang Technologie, sieht in der Klage vom Februar einen Versuch Creatives, einen Mitbewerber mit gerichtlichen Mitteln aus dem Markt zu drängen oder zumindest zu schwächen. Zu der gestrigen Klage hat sich Aureal übrigens noch nicht geäußert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. 33,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 45,99€ (Release 19.10.)

Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
    Zukunft der Arbeit
    Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

    Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
    Eine Analyse von Daniel Hautmann

    1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
    2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
    3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

      •  /