Abo
  • Services:

UltraLinux - Linux für Sun UltraSPARC's

Artikel veröffentlicht am ,

Nun auch für UltraSPARC
Nun auch für UltraSPARC
Und wieder eine neue Hardware-Plattform, auf die das auch im Geschäftsbereich immer beliebter werdende freie Betriebssystem Linux portiert wurde. EIS Computers hat jetzt die Version 1.0 des Linux für UltraSPARC fertiggestellt, die derzeit auf der ISPCON Fall '98 (28.09. - 01.10.), einer kalifornischen Messe für Internet Service Provider, gezeigt wird.

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. Bühler Motor Aviation GmbH, Uhldingen-Mühlhofen bei Konstanz

Die UltraSPARC Version von Linux soll ein komplettes 64-Bit Betriebssystem mit Unterstützung für symmetrisches Multiprozessing (SMP) sein und Sun's UltraSPARC Mainboards sowie UltraSPARC IIs und IIi Prozessoren unterstützen.

EIS, selbst Anbieter von UltraSPARC Systemen, will Linux for UltraSPARC sowie Anwendungen und Programmierbibliotheken auf allen Rechnern vorinstallieren. "Es ist nur eine Frage der Zeit, bevor Anwender das Potential erkennen, das ihnen Linux auf Sun's UltraSPARC Boards bietet", so David Van Beveren, Präsident von EIS. Die seit '95 existierenden UltraSPARC Workstations von Sun Microsystems haben sich recht schnell nach ihrer Einführung einen guten Ruf erworben und ihre Leistungsfähigkeit bereits beim Rendern des kompletten Toy Story Films unter Beweis gestellt.

Die nächste Version, UltraLinux 1.1, soll dann zusammen mit der bekannten Red Hat Linux-Distribution ausgeliefert werden. Derzeit gibt es von Red Hat Versionen für Pentium und Alpha Prozessoren, zu denen sich dann die UltraSPARC Version gesellen soll. Ab wann die 1.1 erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018)

Die biegbaren Displays von Royole bieten auch an der Bruchkante ein sehr gutes Bild. Wann ein Endverbraucherprodukt mit einem derartigen flexiblen Bildschirm auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018) Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /