• IT-Karriere:
  • Services:

Interplay kündigt Die by the Sword Erweiterung an

Artikel veröffentlicht am ,

Tantrum , eine Interplay -Tochter, hat eine Erweiterung für das 3D-Schwertkampfspiel Die by the Sword angekündigt, das von Treyarch Invention programmiert wurde. Die Die by the Sword - Limb From Limb Erweiterung benötigt eine Vollversion und bietet vier neue Arenen, drei neue Multiplayer-Spiele, neue Monster und Power-Ups, die an verschiedenen Plätzen auftauchen werden, um für mehr Abwechslung zu sorgen.

Stellenmarkt
  1. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Oberfranken
  2. STRABAG AG, Stuttgart

Eine überarbeitete Queste (Abenteuer) soll außerdem einige Überraschungen in die bekannten Höhlen bringen, die nun auch als Maya, Ork, Skelett oder eines der anderen bekannten Ungetüme durchlaufen werden können. Zu den neuen Gegnern zählen unter anderem ein Minitaurus und ein käferähnliches Wesen namens Greeble, die mit neuen Waffenkombinationen bezwungen werden können. Für Fans von kooperativen Mehrspieler-Modi gibt es extra einen Level, der in eine Queste für zwei Spieler gewandelt wurde, bei der zusammen die fiesen Monster angegangen werden müssen.

Das Besondere an der Erweiterung soll jedoch ein komplett neuer Spielmodus sein, mit dem Treyarch Invention die Flexibilität der hauseigenen VSIM-Engine demonstrieren will:
Ogre Hockey, eine Art Extremhockey, bei dem zwei Ogermanschaften versuchen, einen Kobold ins gegnerische Tor zu knüppeln. Zwar geht es auf dem Spielfeld noch ruppiger zu als bei den rüdesten Eishockeymannschaften, doch die Spieler und auch der lebendige Puck sind unverwundbar und steht immer wieder auf.

"Die by the Sword - Limb from Limb" unterstützt 3D-Beschleuniger (Voodoo, Rendition, Riva), benötigt neben einer Vollversion 285 MByte Plattenplatz und läuft unter Windows 95/98. Sie wird ab sofort ausgeliefert und sollte in Kürze auch in Deutschland erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 799€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Game of Thrones - Die komplette Serie (Blu-ray) für 111,97€, Eine schrecklich nette...
  3. 199€

Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich

Wir zeigen die Auswirkungen von Raytracing-Spiegelungen im integrierten Benchmark von Watch Dogs Legion. Dort wie im Spiel reflektieren Wasserfläche, etwa Pfützen, sowie Glas und Metall - also Fenster oder Fahrzeuge - die Umgebung dynamisch in Echtzeit.

Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich Video aufrufen
Radeon RX 6800 (XT): Das Unboxing als Gelegenheit
Radeon RX 6800 (XT)
Das Unboxing als Gelegenheit

Am 18. November 2020 erscheinen die Radeon RX 6800 (XT) . Wir zeigen vorab, welche Grafikkarten, Apps und Spiele wir einsetzen.
Von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  2. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein
  3. Navi-21-Grafikkarte RX 6900 XT tritt mit 5.120 Shadern und 16 GByte an

Kampf der Konsolen: Xbox Series X/S und Playstation 5 im Detailvergleich
Kampf der Konsolen
Xbox Series X/S und Playstation 5 im Detailvergleich

Beide schick, beide gut: Die Wahl zwischen Xbox Series X/S und PS5 fällt schwer. Im Detail gibt es aber Unterschiede, die durchaus entscheidend sein können.
Von Peter Steinlechner


    Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
    Pixel 4a 5G im Test
    Das alternative Pixel 5 XL

    2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
    2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
    3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

      •  /