• IT-Karriere:
  • Services:

IBM mit hochauflösenden Kupfer-Displays

Artikel veröffentlicht am ,

IBM hat heute eine Reihe neuer Notebooks vorgestellt. Neuer Spitzenreiter ist dabei das IBM ThinkPad 770X mit einen 300MHz PentiumII Prozessor, aber wirklich aufregend sind vielmehr die neuen Displays, die IBM in den Geräten einsetzt.

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, St. Ingbert, Pilsen (Tschechische Republik)
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Bei einer Größe von 13,7 Zoll lassen sich Auflösungen bis zu 1280x1024 Pixeln darstellen, die bisher nur großen stromfressenden 15 Zoll LCD-Displays und Monitoren mit 17-21 Zoll vorbehalten waren. Auch in Sachen Farbbrillianz und Schärfe will IBM zugelegt haben. Möglich wird das durch den Einsatz von Kupfer- und Aluminiumverbindungen, auf denen das SXVA-Display aufgebaut ist. Damit lassen sich die Verbindungen dichter packen, was in einer Erhöhung der Auflösung resultiert. IBM profitiert damit auch in diesem Bereich von jahrelangen Forschungen, die es bereits ermöglicht haben, Chips auf Basis von Kupferverbindungen herzustellen.

Andere Anbieter können mit den hohen Auflösungen nur durch Vergrößerung der Displays mithalten, was den Stromverbrauch entsprechend erhöht, aber IBM läßt sich die hochauflösenden Display auch entsprechend bezahlen. Ein ThinkPad 770X mit 300-MHz Pentium II, 8GB Festplatte und 64MB soll in Amerika 5399 US Dollar kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. KFA2 GeForce RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Vergleich

Wir haben Sonys neuen WH-1000XM4 bei der ANC-Leistung gegen Sonys alten WH-1000XM3 und Boses Noise Cancelling Headphones 700 antreten lassen.

ANC-Kopfhörer im Vergleich Video aufrufen
    •  /