Kostenloses c't und iX Abo für Sehbehinderte

Artikel veröffentlicht am ,

Der Verlag Heinz Heise bietet jetzt einen neuen Leserservice speziell für sehbehinderte Menschen. Die Computerzeitschriften c't und iX können ab sofort in digitaler Form gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises kostenlos abonniert werden. Voraussetzung ist allerdings eine mindestens 80%ige Sehbehinderung.

Personen die von dem Angebot Gebrauch machen, erhalten am Erstverkaufstag alle aktuellen Artikel im ASCII-Format. Nur dieses Text-Format erlaubt es, die enthaltenen Texte problemlos auf einer Braille-Zeile in Blindenschrift oder in synthetischer Sprache ausgegeben auszugeben. Laut der c't kosten die recht empfindlichen Braille-Zeilen bis zu 20.000 DM, während vernünftige Sprachausgabegeräte um die 2.000 DM kosten, letzteres ist also die wesentlich günstigere Alternative.

Grund für diese wirklich lobenswerte Entscheidung des Heise-Verlags ist, daß der PC die Arbeitswelt visuell benachteiligter Menschen enorm verbessert hat:
"Heute können Blinde und stark sehbehinderte Menschen mit Hilfe von Computern, Textlese- und Sprachausgabegeräten sich die Bildschirminhalte übersetzen lassen und sich auf diese Weise wichtige Informationsquellen erschließen", lautet es in der Pressemeldung des Verlags.

Die Bestellformulare finden sich auf den Aboseiten der Heise online-Homepage:

Für c't unter http://www.heise.de/abo/ct/sehbehindert.shtml
und für iX unter http://www.heise.de/abo/iX/sehbehindert.shtml

Weitere Infos für sehbehinderte PC-Nutzer unter:
http://www.lynet.de/~mhaenel
Hier finden blinde und sehbehinderte Internet-User auch ein Forum zum Erfahrungs- und Informationsaustausch.

Informationen über Braille und weitere Lesehilfen für Sehbehinderte finden Sie an der Uni ETH Zürich .

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Truppenversuch
Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter

Beim Truppenversuch der modifizierten Hololens 2 für die US-Armee hat sich herausgestellt, dass die Soldaten an Kampfkraft einbüßen und die Brillen ablehnen.

Truppenversuch: Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter
Artikel
  1. Nutzertest: Deutsche Glasfaser erreicht 1 GBit/s nicht ganz
    Nutzertest
    Deutsche Glasfaser erreicht 1 GBit/s nicht ganz

    Ein Kunde hat seine Hardware aufgerüstet, dennoch bekommt er statt 1 GBit/s nur 950 MBit/s im Download. Deutsche Glasfaser forscht nach.

  2. Morgan Stanley: Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter
    Morgan Stanley
    Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter

    Wegen der Nutzung von Whatsapp hatten Finanzregulatoren 2022 mehrere Banken mit hohen Strafen belegt.

  3. Deutschlandticket: 49-Euro-Ticket kommt erst zum 1. Mai
    Deutschlandticket
    49-Euro-Ticket kommt erst zum 1. Mai

    Fahrgäste können ab dem 1. Mai 2023 für 49 Euro im Monat das Deutschlandticket bundesweit nutzen. Dazu kommt ein bundesweites Jobticket zu einem günstigeren Preis.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • XFX RX 7900 XTX 1.199€ • WSV bei MM • Razer Viper V2 Pro 119,99€ • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM/Graka-Preisrutsch • Razer Gaming-Stuhl -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€[Werbung]
    •  /