• IT-Karriere:
  • Services:

Interview mit Scott Sellers von 3dfx

Artikel veröffentlicht am ,

3dfx Interactive ist bei Spielern eine nicht mehr wegzudenkende Größe geworden - es gibt kaum ein 3D-Spiel, das nicht damit wirbt, auch auf Voodoo-Karten zu laufen.

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, München
  2. uniVersa Lebensversicherung a.G., Nürnberg

Als die ersten Voodoo-Karten Ende 1996 auf den Markt kamen, versetzten sie den ganzen Hardwaremarkt in Aufruhr. Auch im Jahr 1998 zeigt 3Dfx mit Voodoo2 und in Kürze mit Banshee wieder, daß die führende Marktposition weiter gehalten werden soll. Ein Grund mehr also, einmal hinter die 3D-Kulissen zu blicken und Scott Sellers, einen der Gründer von 3dfx , auszufragen:

Im Interview nennt Scott Sellers die Hintergründe der 3dfx-Technologie und gibt interessante Einblicke in die Marketing-Maschinerie des boomenden 3D-Marktes und der Konkurrenz. Sellers erklärte, daß die Marketingaussagen der Konkurrenz mittlerweile selbst 3dfx gezwungen haben, ihre Produktbeschreibungen anzupassen: "Unser frühes Marketing und unsere frühe Chipdokumentation hat nur Features beworben, die wirklich im Chip integriert waren oder durch eine Besonderheit des Chips ermöglicht wurden. Obwohl viele Features möglich waren, konnten manche Features auf dem Voodoo Graphics oder Voodoo2 nur näherungsweise erreicht werden, also wurden sie nicht aufgeführt. Nachdem sich die Regeln im Markt geändert haben, geben wir alle Features an, die möglich sind."
Viele Hersteller geben laut Sellers Features an, die eigentlich zu langsam sind, aber nichtdestotrotz aufgeführt werden, da Kunden ihre Entscheidungen aufgrund der Features treffen, egal wie nutzlos sie sein mögen. Leidtragende sind die Kunden:
"Wir haben uns viel Mühe gemacht, herauszustellen, was eine Single-Pass- und was eine Zwei-Pass-Operation darstellt. Andere tun das nicht", betonte Scott Sellers im Interview mit Golem Network News.

Das komplette Interview ist hier zu finden und steht auch zum Download zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dreams für 19,99€, The Last of Us: Part 2 für 39,99€, Days Gone für 19,99€, PS4 Pro...
  2. (u. a. Find X2 Neo 256GB 6,5 Zoll für 439,99€, Watch 41 mm Smartwatch für 179,99€)
  3. (u. a. BenQ EW3270UE 31,5 Zoll LED VA-Panel 4K UHD für 311,20€ (Deals des Tages), Lenovo IdeaPad...
  4. (u. a. Gaming-Monitore, LG-TVs und Bosch Professional Werkzeug zu Bestpreisen)

Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla - Fazit

Im Video stellt Golem.de das Action-Rollenspiel Assassins's Creed Valhalla vor, das Spieler als Wikinger nach England schickt.

Assassin's Creed Valhalla - Fazit Video aufrufen
Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera

PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
  2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
  3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht

    •  /