• IT-Karriere:
  • Services:

Studie: Jeder zehnte nutzt Online-Medien

Artikel veröffentlicht am ,

Jeder zehnte Erwachsene in Deutschland nutzt Online-Medien, dies geht zumindest aus der ARD-/ZDF-Online-Studie 1998, die im Auftrag der ARD-/ZDF-Medienkommission durchgeführt wurde, hervor. Durchgeführt wurde die Untersuchung vom Markt- und Sozialforschungsinstitut Enigma, Wiesbaden, das in der Zeit von 7. März bis 25. April 1998 in Telefoninterviews 1006 Online-Nutzer, die aus einem bevölkerungsrepräsentativen Ausgangssample von rund 9700 bundesdeutschen Erwachsenen rekrutiert wurden.

Stellenmarkt
  1. Landeswohlfahrtsverband Hessen (LWV), Kassel
  2. aluplast GmbH, Karlsruhe

Neben der Gewinnung von Basisdaten zur Online-Nutzung in Deutschland wurden auch die Interdependenzen zwischen Internet und den etablierten Medien untersucht.

Der Studie zu Folge nehmen private Nutzer einen immer größeren Stellenwert im Internet ein. Dementsprechend verlagerte sich die "Prime Time" im Internet auf die Zeit zwischen 18 und 21 Uhr. Der typische Online-Nutzer ist weiterhin männlich, jung, hochgebildet und berufstätig und damit Lieblingskind der Werber. Steigerungsraten gibt es vor allem bei den 14- bis 19jährigen. Frauen hingegen bleiben unterrepräsentiert.

"Die Studie unterstreicht, welche Bedeutung ARD und ZDF als Online-Anbieter auf diesem neuen Markt haben. Gleichzeitig wird deutlich, wie wichtig attraktive Online-Seiten für die öffentlich-rechtlichen Programme sind" so Prof. Dieter Stolte, Vorsitzender der ARD-/ZDF-Medienkommission.

Vier von fünf Internet-Nutzern nennen die gezielte Abfrage von Sachinformation an erster Stelle - das eigentliche Surfen kommt sehr selten vor. Mehr als die Hälfte der Online-Nutzer haben die Online-Angebote von Printmedien (60 Prozent) und elektronischen Medien (52 Prozent) aufgesucht, etwa 20 Prozent hatten bereits Kontakt mit den Online-Angeboten der Öffentlich-Rechtlichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 326,74€
  2. 499,90€
  3. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Xbox Series X und S - Fazit

Im Video zum Test der Xbox Series X und S zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsolen von Microsoft.

Xbox Series X und S - Fazit Video aufrufen
Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera

PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

    •  /