Abo
  • Services:
Anzeige

Angeblicher Bug legt DR-DOS lahm

Anzeige

Nur wenige Tage vor dem Beginn der Hauptverhandlung der US-Justiz gegen Microsoft sind erneut belastende Memos und Emails aus Microsofts internem Schriftverkehr aufgetaucht. Diese Emails, deren Authentizität Microsoft inzwischen bestätigt hat , zeigen ganz deutlich, wie Microsoft mit aller Macht versucht hat, DR-DOS auszuschalten. Wahrscheinlich besorgt, daß der damalige Hauptkunde IBM sich dem wesentlich leistungsstärkeren DR-DOS zuwenden könnte, kam Microsoft auf die Idee, eine "spezielle" Windows 3.1 Version zu entwickeln, die die Anwender mit einer Fehlermeldung und dem Einfrieren des ganzen Systems bestrafte, sobald Windows 3.1 ein "fremdes DOS" vorfand, ein "Alien operating system" wie Vice-President David Cole DR-DOS in den 7 Jahre alten Memos nannte. Diese Windows Version soll Anfang 1991 im Auftrag von David Cole und im Wissen der Unternehmensspitze auf den Markt gelangt sein.

Der bekannte Autor des Dr. Dobb's Journal, Andrew Schulman fand diesen Programmteil von Windows 3.1 bei Code-Analysen im Jahre 1993. Schulman schrieb, daß dieser Programmteil ausschließlich den Zweck verfolge, fremde Betriebssysteme gezielt lahmzulegen. Schulman konnte allerdings (leider) nie endgültig klären, ob dieser Programmteil mit voller Absicht entstand oder aus Nachlässigkeit in Windows 3.1 verblieb.

Die belastenden Schriftstücke fielen schon vor über sieben Jahren den Ermittlern der Federal Trade Commission und des US-Justizministeriums in die Hände. Firmensprecher Mark Murray bezeichnet es als "unglücklich", daß diese, damals als gegenstandslos verworfenen Beweise, nun erneut an das Licht der Öffentlichkeit gelangten. Für Calderas Anwälte, jetziger Eigentümer aller Rechte an DR-DOS, sind diese Schriftstücke anscheinend ein gefundenes Fressen, versuchen Sie doch schon seit 1996 zu beweisen, daß Microsoft systematisch DR-DOS bekämpft.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Landshut
  2. Jetter AG, Ludwigsburg
  3. ID-ware Deutschland GmbH, Rüsselsheim
  4. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-8%) 45,99€
  2. (-50%) 13,99€
  3. 41,99€

Folgen Sie uns
       

  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Sich zu verstecken nutzt auch nichts

    fuzzy | 00:50

  2. Re: "eine Lösung im Sinne der Kunden"

    Eopia | 00:49

  3. Golem muss sich bei politischen Nachrichten noch...

    iSkelzor | 00:32

  4. Re: Telekom will doch nur machen, was Portugal...

    Eopia | 00:31

  5. Re: Zitat

    unbuntu | 00:26


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel