Abo
  • Services:

Freestyle-kompatibles Gamepad von Zykon

Artikel veröffentlicht am ,
CeBIT Home Live

Microsoft ist nicht die einzige Firma, die einen "Freestyle"-Joystick auf den Markt bringt: Der belgische Zubehör-Hersteller Zykon hat ebenfalls ein spezielles Gamepad in Entwicklung, das kurz vor der Markteinführung steht und bei gleicher Bedienung wesentlich mehr für weniger Geld bieten soll. Zwischen 80 und 100 DM soll der Preis des "Digital Twister" liegen, während Microsofts Sidewinder Freestyle Pro ca. 150 DM kostet.

Stellenmarkt
  1. ElringKlinger AG, Reutlingen
  2. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg

Unser erster Eindruck: Der Digital Twister ist ein vielversprechender Konkurrent zu Microsofts Freestyle Pro und lag recht gut in der Hand. Allerdings wird erst ein genauer Vergleich der beiden Pads zeigen, ob Zycon bei niederigerem Preis mit Microsofts Qualität mithalten kann. Die beiden Gamepads werden fast zeitglich im September/Oktober auf den Markt kommen.

Neben dem Digital Twister bietet Zycon noch eine ganze Palette an Spieleperipherie für Konsolen und PCs an, darunter auch den Joyrider Pro, eine Steuerkonsole, die mit wenigen einfachen Handgriffen vom Lenkrad zum Motorrad-Lenker oder Flugzeug-Steuer umgewandelt werden kann. Zusätzlich ist Joystick mit Coolie-Hat auf der Konsole integriert, so daß laut Zycon für nahezu jedes Spiel die optimale Steuermethode gewählt werden kann.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-31%) 23,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /