Abo
  • Services:

Neues von Star Office 5.0

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert
CeBIT Home Live

Auf einer Pressekonferenz gab Star Division heute morgen bekannt, daß die Star Office 5.0 Pre Final bereits an alle Abonnenten des Service & Update Pakets verschickt sei. Mit der Auslieferung der Final Version von Star Office 5.0 werde, falls keine größeren Schwierigkeiten mehr auftreten, am 15. September begonnen. Bis zum 30. September sollen dann auch alle Händler und Distributoren beliefert worden sein. Für den nicht kommerziellen Einsatz wird Star Division auch von Star Office 5.0 eine kostenlose Version für Linux zum Download anbieten. Star Division will die Linux Variante bis zum 15.Oktober fertiggestellt haben. Star Office 5.0 wird für alle Plattformen (Windows 95/98, Windows NT 4.0, OS/2 Warp, Linux, Solaris und Java) 498,- DM kosten, das Update gibt es schon für 249,- DM. Nach der Auslieferung der Windows Versionen sollen in kurzen Abständen die Varianten für die anderen Plattformen folgen.

Neu in Star Office 5.0 ist vor allem Star Base, das eine kleinere Datenbank darstellt, und Star Schedule, ein Äquivalent zu Outlook 98, das sogar eine Anbindung an 3COMSs Palm Piloten enthält. Ferner soll der Anwender die "Star Desktop" genannte Oberfläche von Star Office nicht mehr verlassen müssen. Startleiste und andere Windows Anwendungen sollen sich nahtlos in den Desktop einfügen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /