Abo
  • Services:

AOL 4.0i auf der CeBIT Home vorgestellt

Artikel veröffentlicht am ,
CeBIT Home Live

Weltweit die Nummer 1, in Deutschland aber weit hinter Konkurrent T-Online zurück, setzt Onlinedienst AOL zur Wachstumsoffensive an.

Stellenmarkt
  1. OBERMEYER Servbest GmbH, München
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Erster Schritt in diese Richtung war die bundesweite Erreichbarkeit zum Ortstarif, die seit dem Frühjahr unter der Nummer 01914 gewährleistet ist. Nun setzt man nach und stellt mit der Betaversion der neuen Zugangssoftware 4.0i einen integrierten multiuser- und multibankfähigen HBCI-Client zur Verfügung. In Zusammenarbeit mit den Sparkassen-Rechenzentren Niedersachsen und Bayer sowie der Firma Star Finanz GmbH ist nun auch komfortables Home-Banking über AOL möglich. Im Betastadium können Kunden von rund 200 Sparkassen Transaktionen auch offline vornehmen.

"Kurzfristig werden alle großen Banken den neuen HBCI-Standard einsetzen. Damit haben wir die besten Voraussetzungen geschaffen, um aus 60 Prozent aller über AOL Online verfügbaren Konten in kurzer Zeit 100 Prozent zu machen. Online für alle muß auch heißen: Homebanking für alle", so Arnulf Keese, für Inhalte zuständiges Mitglied der AOL-Geschäftsleitung.

Außerdem bringt AOL zusätzliche Inhalte. Zum einen ist unter dem Stichpunkt Wissen ein Sammlung von Datenbanken abrufbar, die dem User das Finden von Informationen erleichtern soll. Zum anderen sollen demnächst auch mehr lokale Inhalte ihren Weg in den Online-Dienst finden, geplant sind spezielle Infos für User aus 80 deutschen Städten.
Wer sich für die Betaversion der Software interessiert, kann sich unter dem Kennwort BETA als Tester bewerben.

Bemerkung am Rand: AOL Bertelsmann rechnet für das Geschäftsjahr 98/99 mit einem Umsatzwachtum von etwa 40% auf über 200 Mio. DM und hat derzeit etwa 600.000 Kunden.



Meistgelesen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-20%) 47,99€
  3. 12,99€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /