Abo
  • Services:
Anzeige

Number 9 kündigt günstige 32 MB Grafikkarte an

Anzeige

Der amerikanische Grafikkartenhersteller Number Nine hat gestern mit der Revolution IV die erste Mainstream Grafikkarte mit 32 MByte Speicher für einen Preis von gerade mal 219 US-Dollar, also gerade mal knapp 400 DM, angekündigt .

Die 32 MByte Revolution IV basiert auf Number Nines selbstentwickelten 128 Bit "Ticket To Ride" Chip der vierten Generation. Zwei Hersteller, S.A.G Eletronics und Quantex, haben schon Unterstützung zugesagt und wollen die Grafikkarten in ihre WindowsNT Workstations und Windows 98 Multimedia-Systeme integrieren.

Um trotz des niedrigen Preises auf Workstation-Performance zu kommen, hat Number Nine versucht möglichst viele Komponenten direkt auf dem Ticket To Ride Chip zu integrieren:

  • Multiple 128-Bit 2D und 3D Zeichen-Engines
  • Eine 430 MFLOPS 3D Setup Engine (Übernimmt die Fließkommaberechnung und entlastet den Prozessor)
  • Multiple 128-Bit breite Hochgeschwindigkeits-Datenleitungen
  • Unterstützung für 128-Bit breiten Grafikspeicher mit hoher Bandbreite
  • Ein 128-Bit breiter Speicherbus
  • Support für 16 oder 32 MByte schnellen, kostengünstigen Grafikspeicher
  • und 250 Mhz., 128-Bit-breite Digital to Analog Konverter (DAC), die für ein stabiles hochauflösendes Bild sorgen. Die max. Auflösung liegt bei 1920 x 1200 Punkten in 2D und 3D.
"Im Gegensatz zu anderen 3D-Spielebeschleunigern, bietet die Revolution IV sowohl im 2D, 3D Bereich als auch bei Videoanwendungen für Windows 95, 98, NT 4.0 und 5.0 (Beta) und eine Spitzenleistung", sagte Michael Romanies, Number Nines Vize-Präsident für Marketing. "Revolution IV unterstützt Direct3D- und OpenGL-Beschleunigung - in höheren Auflösungen und im Fenster. Mit vollem 32-Bit Echtfarb-Support und OpenGL oder Direct3D (D3D) Applikationen steht ihre 3D-Bildqualität nichts nach."

Die AGP Version der Revolution IV mit 32 MByte soll ab September für 219 US-Dollar in amerikanischen Läden stehen. Noch im August soll die 16 MByte-Version für 169 US-Dollar erhältlich sein, Preise und Termine für den deutschen Markt wurden bisher nicht genannt.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. E.R. SCHIFFAHRT GmbH & Cie. KG, Hamburg
  3. Enza Zaden Deutschland GmbH & Co. KG, Dannstadt
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. (u. a. Ryzen 5 1400 für 150,89€, Ryzen 5 1600 für 198,95€ und Ryzen 7 1700 für 290,99€)

Folgen Sie uns
       

  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Juge | 17:40

  2. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    hum4n0id3 | 17:40

  3. Re: Manövrieren unter Wasser...

    ernstl | 17:39

  4. Probleme Schatten des Krieges

    Friesse | 17:10

  5. Re: Hawking irrt.

    Tilman21 | 17:08


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel