Abo
  • Services:

Number 9 kündigt günstige 32 MB Grafikkarte an

Artikel veröffentlicht am ,

Der amerikanische Grafikkartenhersteller Number Nine hat gestern mit der Revolution IV die erste Mainstream Grafikkarte mit 32 MByte Speicher für einen Preis von gerade mal 219 US-Dollar, also gerade mal knapp 400 DM, angekündigt .

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. ADAC e.V., Landsberg am Lech

Die 32 MByte Revolution IV basiert auf Number Nines selbstentwickelten 128 Bit "Ticket To Ride" Chip der vierten Generation. Zwei Hersteller, S.A.G Eletronics und Quantex, haben schon Unterstützung zugesagt und wollen die Grafikkarten in ihre WindowsNT Workstations und Windows 98 Multimedia-Systeme integrieren.

Um trotz des niedrigen Preises auf Workstation-Performance zu kommen, hat Number Nine versucht möglichst viele Komponenten direkt auf dem Ticket To Ride Chip zu integrieren:

  • Multiple 128-Bit 2D und 3D Zeichen-Engines
  • Eine 430 MFLOPS 3D Setup Engine (Übernimmt die Fließkommaberechnung und entlastet den Prozessor)
  • Multiple 128-Bit breite Hochgeschwindigkeits-Datenleitungen
  • Unterstützung für 128-Bit breiten Grafikspeicher mit hoher Bandbreite
  • Ein 128-Bit breiter Speicherbus
  • Support für 16 oder 32 MByte schnellen, kostengünstigen Grafikspeicher
  • und 250 Mhz., 128-Bit-breite Digital to Analog Konverter (DAC), die für ein stabiles hochauflösendes Bild sorgen. Die max. Auflösung liegt bei 1920 x 1200 Punkten in 2D und 3D.
"Im Gegensatz zu anderen 3D-Spielebeschleunigern, bietet die Revolution IV sowohl im 2D, 3D Bereich als auch bei Videoanwendungen für Windows 95, 98, NT 4.0 und 5.0 (Beta) und eine Spitzenleistung", sagte Michael Romanies, Number Nines Vize-Präsident für Marketing. "Revolution IV unterstützt Direct3D- und OpenGL-Beschleunigung - in höheren Auflösungen und im Fenster. Mit vollem 32-Bit Echtfarb-Support und OpenGL oder Direct3D (D3D) Applikationen steht ihre 3D-Bildqualität nichts nach."

Die AGP Version der Revolution IV mit 32 MByte soll ab September für 219 US-Dollar in amerikanischen Läden stehen. Noch im August soll die 16 MByte-Version für 169 US-Dollar erhältlich sein, Preise und Termine für den deutschen Markt wurden bisher nicht genannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€
  2. für 1.124€ statt 1.319€
  3. und zusätzlich eine Prämie erhalten (u. a. Amazon-Gutschein, 30€ Barprämie oder Scythe Mugen 5...

Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /