Abo
  • Services:
Anzeige

California Graphics bringt Voodoo2 auf Trab

Anzeige

Die einzige Firma, die sich bisher zum neuen Referenz-Design des Voodoo2-Chipsatzes von 3Dfx bekannt hat und seine Voodoo2-Karten darauf anpassen will, ist California Graphics , ein amerikanischer Grafikkarten- und Mainboard-Hersteller.

Details sind zwar noch nicht bekannt, das neue und schnellere Board-Design inkl. 125 MHz Speicherchips soll jedoch bald übernommen werden. Bleibt zu hoffen, daß sich auch die anderen Hersteller bald dazu entscheiden. Voodoo2 könnte sich dadurch die in Kürze auf den Markt drängende Chip-Konkurrenz noch eine Weile länger vom Leibe halten.

Voodoo2 basierte 3D-Beschleunigerkarten zählen derzeit zu den beliebtesten und leistungsfähigsten 3D-Grafikkarten, die es im Consumer-Markt gibt. Gleich danach folgen Grafikkarten mit Riva128 Chipsatz, die zwar in Hinsicht auf die 3D-Grafikqualität nicht an Voodoo2 heranreichen, dafür aber sehr günstig zu haben sind und dementsprechend oft verkauft wurden. Auch die erste Generation von Voodoo-Karten ist noch mit im Rennen, denn für die derzeitigen Ausverkaufs-Preise sind sie für alle sparwilligen 3D-Einsteiger eine ideale Wahl.
In ein oder zwei Monaten ist jedoch die Konkurrenz wie z.B. Savage3D, Riva TNT und Voodoo Banshee auf dem Markt, die mit neuen Funktionen und einer höheren Farbauflösung mehr Geschwindigkeit und Grafikqualität sowohl in 2D als auch 3D versprechen. Ob sie ihr Versprechen jedoch auch halten können, muß sich erst noch zeigen. Ein heißer Herbst steht uns also bevor.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel
  2. SSC-Services GmbH, Böblingen bei Stuttgart
  3. Ratbacher GmbH, Augsburg
  4. OSRAM GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699,00€ statt 899,00€
  2. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       

  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Die Matratze machts!

    RoyDigerhund | 00:36

  2. Re: naming der sockel

    Seroy | 00:33

  3. Re: Kein uPlay Haltung ... Umsatz

    AIM-9 Sidewinder | 00:31

  4. Re: Wie wird "reimplementiert"?

    Seitan-Sushi-Fan | 00:30

  5. Bitte löschen

    __destruct() | 00:30


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel