Sony will Handys selbst bauen

Artikel veröffentlicht am ,

Der Elektronikkonzern Sony stellt die Zusammenarbeit mit Siemens ein: Künftig wollen die Japaner ihre Handys selbst entwickeln und nicht mehr auf die Unterstützung von Siemens bauen. Das berichtet das Nachrichten-Magazin der Spiegel in der neuen Ausgabe.
In den vergangenen Jahren hatte der japanische Konzern, der den Einstieg in den europäischen Handy-Markt zunächst verschlafen hatte, seine Mobiltelefone mit Hilfe von Siemens entworfen und teilweise auch von den Deutschen herstellen lassen. Sony war anfangs nur für die Akkus zuständig.
Nun bauen die Japaner in Dornach bei München ein eigenes Design- und Entwicklungszentrum auf. Bis Ende des Jahres sollen dort unter Führung des ehemaligen Siemens-Managers Arno Filbig 300 Arbeitsplätze entstehen. Produziert werden die Geräte im nahen Elsaß: Bis zu zehn Millionen Mobiltelefone jährlich will Sony von dort aus auf den Weltmarkt bringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Opel Mokka-e im Praxistest
Reichweitenangst kickt mehr als Koffein

Ist ein Kompakt-SUV wie Opel Mokka-e für den Urlaub geeignet? Im Praxistest war nicht der kleine Akku das eigentliche Problem.
Ein Test von Friedhelm Greis

Opel Mokka-e im Praxistest: Reichweitenangst kickt mehr als Koffein
Artikel
  1. Statt TCP: Quic ist schwer zu optimieren
    Statt TCP
    Quic ist schwer zu optimieren

    Eine Untersuchung von Quic im Produktiveinsatz zeigt: Die Vorteile des Protokolls sind wohl weniger wichtig als die Frage, wer es einsetzt.

  2. Bitcoin, SpaceX, Elektroautos: Miami bekommt eigene Kryptowährung
    Bitcoin, SpaceX, Elektroautos
    Miami bekommt eigene Kryptowährung

    Sonst noch was? Was am 5. August 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Galactic Starcruiser: Disney eröffnet immersives (und teures) Star-Wars-Hotel
    Galactic Starcruiser
    Disney eröffnet immersives (und teures) Star-Wars-Hotel

    Wer schon immer zwei Tage lang wie in einem Star-Wars-Abenteuer leben wollte, bekommt ab dem Frühjahr 2022 die Chance dazu - das nötige Kleingeld vorausgesetzt.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Fire TV Stick 4K Ultra HD 29,99€, Echo Dot 3. Gen. 24,99€ • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 143,47€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Media Markt Breaking Deals [Werbung]
    •  /