Abo
  • Services:

Neue Digitalkamera PDR-M1 von Toshiba

Artikel veröffentlicht am ,
Toshibas PDR-M1

Toshiba erweitert seine Digitalkamera-Reihe um ein Modell, das nicht größer als eine herkömmliche Kleinbildkamera ist und eine Bildauflösung von 1280 * 1024 Punkten hat. Die Kamera besitzt eine Autofocus-Funktion, einen eingebauten Blitz und ein Farb-LCD-Display. Darüber hinaus ist in die Kamera ein TV-Anschluß (PAL) eingebaut. Über eine serielle Schnittstelle werden die Aufnahmen in den PC/ Mac übertragen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. über duerenhoff GmbH, Detmold

Innerhalb der Kamera werden die Bilder auf einem wechselbaren SmartMedia-Datenträger mit 4 MB-Kapazität gespeichert. Er faßt bis zu 22 Bilder in der Standardauflösung, 11 in der Feinauflösung und 5 in der Super-Feinauflösung. Jeweils viermal mehr sind es, wenn man das reduzierte Bildformat von 640 * 480 Punkten wählt.

Das Gewicht der Kamera ist mit 180-Gramm recht gering. Die Kamera soll inklusive Bildbearbeitungs- und Archivierungssoftware 699 DM kosten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten
  2. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen

Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /