Electronic Arts kauft Westwood

Artikel veröffentlicht am ,

Eine der größten Spielefirmen der Welt ist gestern noch etwas größer geworden: Electronic Arts (EA) hat einen Vetrag zum Kauf von Westwood , einer Division von Virgin Interactive, unterzeichnet. EA wird alle freien Aktienpakete von Westwood für schätzungsweise 122,5 Millionen US-Dollar erwerben. Im September soll die Übernahme vollendet sein. Westwood ist vor allem durch Spielehits wie Dune, Command & Conquer und Lands of Lore bekannt geworden.

Stellenmarkt
  1. IT Architekten/Big Data Architect (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, Düsseldorf, Frankfurt am Main
  2. Medieninformatiker*in / Kommunikationswissenschaftle- r*in / Informatiker*in als IT-Verantwortliche*r Internet / externe Kommunikation
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München
Detailsuche

Der Vorsitzende und CEO von EA, Larry Probst, zum Kauf von Westwood: "Wir sind froh diese Partnerschaft bekanntgeben zu können, die eines der besten Spieleentwicklungs-Studios der Industrie mit EA's ungeschlagenen, weltweiten Verkaufs-, Vermarktungs- und Vertiebsmöglichkeiten kombiniert. Wir glauben, daß der Zugang der Westwood Produktlinie und Entwicklerteams uns dabei helfen wird, unser Ziel, die Nummer 1 unter den Verlegern von PC-Unterhaltungssoftware zu werden, zu erreichen."

"Wir sind glücklich, Electronic Arts als Partner zu bekommen, den bekanntesten und erfolgreichsten Verleger in unserer Industrie. Wir wurden von vielen Firmen umworben, doch am Ende wußten wir, daß EA uns die beste Infrastruktur und Unterstützung bieten würde, die wir brauchen um weiterhin großartige Spiele zu schaffen", so Brett Sperry, Westwoods Präsident und CEO.

Die beiden Westwood-Gründer, Sperry und Castle, werden zumindest fünf Jahre bei Westwood bleiben, entsprechende Vertäge wurden unterzeichnet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Luftsicherheit
Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
Artikel
  1. Kryptowährung: Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt
    Kryptowährung
    Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt

    3.000 Ether kaufte ein Paar 2014. Doch den Schlüssel zum Wallet will es nie erhalten haben. Jetzt sammeln die beiden Geld, um Ethereum zu verklagen.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. Paypal, Impfausweis, Port Royale: Erste Apotheken geben wieder Zertifikate aus
    Paypal, Impfausweis, Port Royale
    Erste Apotheken geben wieder Zertifikate aus

    Sonst noch was? Was am 30. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Lenovo & Razer) • Tag der Freundschaft bei Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Razer Deathadder V2 Pro Gaming-Maus 95€ • Alternate-Deals (u. a. Kingston 16GB Kit DDR4-3200MHz 81,90€) • Razer Kraken X Gaming-Headset 44€ [Werbung]
    •  /