Auslieferung von Sun's JDK 1.21 verzögert sich

Artikel veröffentlicht am ,

Die nächste Java-Generation laßt weiter auf sich warten. Sun hat den Erscheinungstermin für das Java Development Kit 1.2 auf November verschoben. Gleiches gilt für die performancesteigernde HotSpot-Technologie, die nun erst im ersten Quartal '99 erscheinen soll.

Stellenmarkt
  1. IT Manager IT-Infrastruktur (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg
  2. Software Developer for clinical applications with C++ (m/f/x)
    ClearCorrect, Berlin
Detailsuche

Die Gründe der Verschiebung sind nicht eindeutig ersichtlich. Einige Insider behaupten, es handle sich lediglich um Ausrutscher, mit denen jedes größere Projekt zu kämpfen habe, andere sind der Meinung, Sun hätte die Komplexität der neuen Technologien unterschätzt. Von offizieller Seite ist zu hören, daß Sun's eigene Qualitätsansprüche der Grund für die Verzögerung sind; man wolle ein stabiles und qualitativ hochwertiges Produkt auf den Markt bringen. Einig sind sich jedoch die Entwickler, daß sich durch die Verschiebung die Entwicklung von Java-Applikationen verzögert und für Java sie somit im Allgemeinen nicht gut sind. Besonders hart betroffen sein Hersteller von Server-Software, da diese sehr bald neue Java-basierende Server auf den Markt bringen wollen.

HotSpot sollte bereits Ende 1997 erscheinen und wird nun hoffentlich - mit mehr als einem Jahr Verspätung - Anfang 1999 erschienen. Hotspot soll die Performance von Java Anwendungen deutlich steigern, die laut Sun somit nahezu auf das Geschwindigkeitsniveau von Anwendungen in C++ kommen werden.

Das JDK 1.2 soll schon dank eines neuen Just-In-Time-Compilers die Performance von Java-Anwendungen erhöhen, die Sicherheit verbessern und dank der Unterstützung von CORBA (Common Object Request Broker Architecture) die Anbindung an Datenbanken verbessern. Auch eine verbesserte Unterstützung von JavaBeans ist vorgesehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Alloy Origins Core im Test
Full Metal Keyboard

Mit ihren guten Schaltern und dem hochwertigen Gehäuse ist die Alloy Origins Core eine Top-Tastatur - die jetzt auch mit deutschem Layout verfügbar ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

Alloy Origins Core im Test: Full Metal Keyboard
Artikel
  1. Windows 365: Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden
    Windows 365
    Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden

    Microsoft startet mit Windows 365 und gibt Preise für den Cloud-PC bekannt. Die VMs sollen wie physische Windows-PCs funktionieren.

  2. Plastikmüll: Bebot reinigt den Strand von Müll
    Plastikmüll
    Bebot reinigt den Strand von Müll

    Der Roboter Bebot soll zur automatischen Strandsäuberung eingesetzt werden und kann auch kleinere Plastikteile aussieben.

  3. Mozilla: Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren
    Mozilla
    Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren

    Die offiziellen Nutzer-Statistiken des Firefox-Browsers sehen für Mozilla nicht gut aus. Immerhin wird der Browser intensiver genutzt.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung C27RG54FQU, 27 Zoll, curved 203,55€ • PlayStation Plus 12 Monate + PlayStation Now 1 Monat 59,99€ • Hisense UHD-Fernseher • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten [Werbung]
    •  /