Abo
  • Services:

Pentium-II knapp, Mendocino kommt

Artikel veröffentlicht am ,

Intel räumt Lieferschwierigkeiten bei Pentium-II-Chips mit 266MHz und 300MHz ein. Da man die Marktnachfrage unterschätzt hatte, werden diese Chips nun knapp. Der Grund: Sowohl OEM's als auch Endkunden zeigen mehr Interesse an den "kleinen" Pentium-II-Chips, da diese im Vergleich zu den schnelleren Versionen relativ günstig sind. Spätestens Ende Oktober ist mit einer Entspannung in diesem Segment zu rechnen. Bis dahin könnte es aber sogar zu leichten Preisanstiegen kommen.

Stellenmarkt
  1. Vector Informatik GmbH, Regensburg
  2. SoftProject GmbH, Ettlingen

Abhilfe könnte jedoch der Mendocino schaffen, der in diesem Leistungsbereich angesiedelt sein wird und zum Ende des Monats auf den Markt kommen soll. Erste Benchmarks des Mendocino, einem weiterentwickelten und mit 128Kbyte Cache ausgestatteten Celeron-Chip, bestätigen ihm bei 3D-Spielen einen leichten Geschwindigkeitsvorteil gegenüber dem Klamath (veröffentlicht im Hardware Advocacy Forum ). Dabei sollen erhebliche Schwierigkeiten mit einigen 440BX Mainboards aufgetaucht sein, die aber mit neuen Bios-Versionen behoben sein sollten, schließlich ist der Chip noch nicht auf dem Markt.

Auch die neuen Xeon-Server mit vier Prozessoren verzögern sich weiter, da Intel Problem mit der Hitzeentwicklung beim Zusammenspiel der Chips hat. Zunächst wurde die Spezifikation dahingehen geändert, daß die maximale Erwärmung des Prozessorgehäuses von 75 °C auf 65 °C gesenkt wurde. Dadurch müssen verbesserte Kühlmechanismen in die neuen Server integriert werden, was deren Auslieferung weiter verzögern dürfte.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /