1&1 übernimmt Online-Vermarktung von SAT.1

Artikel veröffentlicht am ,

Die 1&1 Online Dialog GmbH wird für die Online-Angebote von SAT.1, www.sat1.de , www.ran.de und www.schmidt.de ab sofort die Vermarktung von Werbebanner übernehmen. SAT.1 war nach IVW Zahlen im Juli mit 2,17 Mio. Visits Marktführer bei den deutschen General Interest Angeboten.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    HAURATON GmbH & Co. KG, Rastatt
  2. IT-Mitarbeiter (gn) als Anwendungsbetreuer für klinische Informationssysteme
    Universitätsklinikum Münster, Münster
Detailsuche

"Für uns sind diese Medien eine ideale Ergänzung unseres Vermarktungsproduktportfolios. Wir gewinnen im Bereich General Interest mit dem Fernsehsender SAT1 im Bereich Sport mit RAN und im Bereich Entertainment mit der Harald-Schmidt-Show die jeweils absoluten Marktführer", erklärt Michael Kleindl, Geschäftsführer des Internet-Werbevermarkters 1&1 Online Dialog GmbH."

Zusammen mit neuen Vermarktungsverträgen aus den Bereichen Suchmaschinen und Wirtschaft, die in den vergangenen Wochen abgeschlossenen wurden, verfügt 1&1 mit seinem Internet-Werbenetzwerk 1&1 AdLINK über deutlich mehr als 30 Millionen PageImpressions im Monat. Damit belegt 1&1 Platz 2 im deutschen Online-Werbemarkt.

"Wir haben uns für 1&1 entschieden, weil wir bei unseren Marktbeobachtungen hier ein Höchstmaß an Professionalität in der Online-Vermarktung feststellen konnten. Außerdem ist für uns die technische Qualität ein wichtiges Entscheidungskriterium. 1&1 gehört auf diesem Gebiet zu den Pionieren im Online-Geschäft und bringt für diesen jungen Markt bereits heute eine langjährige Erfahrung mit", erläutert Klaus-Peter Schulz, Direktor Sales & Services bei SAT.1.

Die 1&1 Online Dialog GmbH ist Spezialist im Bereich Online-Advertising und offeriert spezielle Werbeplattformen zur Markenkommunikation und Kundengewinnung - von der intelligenten Bannerwerbung über die Werbenetzwerke AdLINK und AdLINK Direct bis hin zu ausgefeilten E-Mail-Aktionen und neuartigen Online-Werbeformen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kryptowährung
Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt

3.000 Ether kaufte ein Paar 2014. Doch den Schlüssel zum Wallet will es nie erhalten haben. Jetzt sammeln die beiden Geld, um Ethereum zu verklagen.

Kryptowährung: Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt
Artikel
  1. Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
    Luftsicherheit
    Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

    Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

  2. Paypal, Impfausweis, Port Royale: Erste Apotheken geben wieder Zertifikate aus
    Paypal, Impfausweis, Port Royale
    Erste Apotheken geben wieder Zertifikate aus

    Sonst noch was? Was am 30. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Lenovo & Razer) • Tag der Freundschaft bei Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Razer Deathadder V2 Pro Gaming-Maus 95€ • Alternate-Deals (u. a. Kingston 16GB Kit DDR4-3200MHz 81,90€) • Razer Kraken X Gaming-Headset 44€ [Werbung]
    •  /