Abo
  • Services:
Anzeige

C64-Nachfolger oder Werbetrick?

Anzeige

Die Firma Web Computers International aus den niederländischen Antillen will mit dem Internetrechner Web.it den Nachfolger des berühmten Commodore 64 (C64) auf den Markt bringen, der unter 400 US-Dollar kosten soll.

Als Herz des Web.it arbeitet ein mit 100 MHz getakteter AMD Elan SC405, ein PC-kompatibler Prozessor, der mit 16 MByte RAM, 16 MByte ROM sowie 2 MByte Flash-Speicher ausgestattet ist und direkt an den Fernseher angeschlossen werden kann. Per integriertem 56Kbps Modem, einem PC-Card Slot (1 x Type III oder 2 x Type II) und Diskettenlaufwerk kann die Verbindung zur Außenwelt hergestellt werden.

Der Web.it läuft unter Windows 3.1 und soll mit Netscape Navigator, einem E-Mailprogramm und diversen Lotus Anwendungen (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Organizer etc.) ausgestattet sein. Zum "Vorgänger" kompatibel ist der Web.it per Software-Emulation - es findet sich jedoch keine Hardware, auch keine weiterentwickelte, aus der C64 Ära in ihm. Auf der CeBIT Home 98, in Halle 4 C47, will der Hersteller den Rechner erstmals der Öffentlichkeit vorstellen.

Kommentar:
Ob es sich bei dem Web.it wirklich um den Nachfolger des C64 handelt ist mehr als fraglich. Es handelt sich vielmehr um einen wirklich günstigen PC für den Wohnzimmergebrauch, der mit allem notwendigen ausgestattet ist - nur das, was den C64 ausgemacht hat, das hat er nicht: Sowohl der C64 als auch sein Nachfolger Amiga waren für ihre Zeit technische Meisterwerke, die im PC-Bereich ihresgleichen suchten und trotzdem für fast jeden erschwinglich waren. Dank des C64 und seinem integrierten Basic-Interpreter lernten Heerscharen von Kindern und Erwachsenen die Kunst des Programmierens. Erst durch den C64, den dank des Gehäusedesigns liebevoll "Brotkiste" getauften Kultrechner, entstand soetwas wie eine Programmier-Szene.
Dem Web.it fehlt das gänzlich, für den Preis sollte er allerdings alles bieten, was ein kleiner Arbeitsrechner mit Internetanschluß braucht.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. LuK GmbH & Co. KG, Bühl
  2. Zentrale Polizeidirektion des Landes Niedersachsen, Hannover
  3. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, verschiedene Standorte
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 19,85€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       

  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 3 1300X und 1200 im Test: Harte Gegner für Intels Core i3
Ryzen 3 1300X und 1200 im Test
Harte Gegner für Intels Core i3
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Fälschungen bei Amazon Billigen Celeron als Ryzen 7 verkauft

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. USB Typ C Alternate Mode Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

Computermuseum Stuttgart: Als Computer noch ganze Räume füllten
Computermuseum Stuttgart
Als Computer noch ganze Räume füllten
  1. Microsoft Neues Windows unterstützt vier CPUs und 6 TByte RAM
  2. 8x M.2 Seagates 64-Terabyte-SSD nutzt 16 PCIe-Gen3-Lanes
  3. Deep Learning IBM stellt Rekord für Bilderkennung auf

  1. Re: TPM >= 2.0 geht nicht

    MarioWario | 02:10

  2. Re: Hört sich für mich wie eine riesen...

    Proctrap | 02:00

  3. Re: Bundesliga möchte ich nicht mal geschenkt haben.

    zacha | 01:59

  4. Re: Dankeschön, wie großzügig

    zacha | 01:56

  5. Re: traurige entwicklung

    Umaru | 01:48


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel