Symbian-Gründung zugelassen

Artikel veröffentlicht am ,

Wie Symbian mitteilt, hat die Europäische Kommission nach Prüfung der Firmenstruktur, der Geschäftstätigkeiten und der Eigentumsverhältnisse grünes Licht zur Gründung gegeben. Zuvor hat Brüssel Stellungnahmen anderer bedeutender internationaler Firmen der Branche Wireless Information Device (Anlagen und Ausrüstung der kabellosen Informationstechnik) eingeholt.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator/-in / Desktop Engineer (m/w/d)
    Robert Koch-Institut, Berlin-Mitte
  2. IT-Netzwerkadministrator*in
    Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
Detailsuche

Die im Juni diesen Jahres von Ericsson, Nokia und Psion gegründete Gruppe soll für offene Standards im Betrieb kabelloser mobiler Telefonie eintreten und die Entstehung eines Massenmarktes für Anlagen und Geräte dieses Bereichs ermöglichen. Das amerikanische Unternehmen Motorola hat angekündigt Symbian beizutreten.
Colly Myers, CEO von Symbian begrüßte die Entscheidung der EU-Kommission: "Die Zulassung von Symbian bedeutet, daß unsere Partnerschaften innerhalb der Branche Anlagen und Geräte für kabellose Informationstechnik gutgeheißen werden. Wir haben ein durchschaubares Geschäftsmodell etabliert, das darauf abzielt, in der Branche ein ebenes und also für alle gleiches Spielfeld zu schaffen - Förderung offener Standards, Ermöglichung von Innovation und Wettbewerb und letzten Endes, den privaten und gewerblichen Teilnehmern die Verwendung von Smartphones und Communicators an die Hand zu geben."

Die wesentlichen Symbian-Aktivitäten werden darin liegen, EPOC, ein robustes und zuverlässiges Betriebssystem in Echtzeit, zu entwickeln und zu unterstützen und dafür Lizenzen zu vergeben. EPOC ist besonders für Smartphones und Communicators geeignet, da es den Herstellern außerdem ermöglicht, eigene Interfaces für die Teilnehmer entwerfen und geeignete zusätzliche Anwendungen hinzuzufügen.

Nach Meinung von Justin Heys, Chefanalyst bei der The Yankee Group, ist "die Gründung von Symbian ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie Wettbewerber eines Produktbereichs ihre Arbeit technologisch miteinander verzahnen, um ihre ganze Branche voranzubringen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
E-Scooter
Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt

Mit einer Tages- oder Monatskarte des E-Scooter-Anbieters Voi sollen Nutzer so viel fahren können, wie sie wollen - können sie aber nicht.

E-Scooter: Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt
Artikel
  1. Vidme: Webseiten blenden ungewollt Pornos ein
    Vidme
    Webseiten blenden ungewollt Pornos ein

    Eine Pornowebseite hat die verwaiste Domain eines Videohosters gekauft. Auf bekannten Nachrichtenseiten wurden daraufhin Hardcore-Pornos angezeigt.

  2. Intel, Playdate, Elektroautos: Elektro boomt, Verbrenner verlieren
    Intel, Playdate, Elektroautos
    Elektro boomt, Verbrenner verlieren

    Sonst noch was? Was am 23. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Datenbank: Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update
    Datenbank
    Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update

    Das Update von MySQL 5.6 auf das aktuelle 8.0 laufe bei Facebook wegen vieler Probleme schon seit "einigen Jahren" und ist noch nicht fertig.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • Asus TUF Gaming 27" FHD 280Hz 306,22€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 136,99€ • Gratis-Spiele im Epic Games Store • Alternate (u. a. be quiet Pure Wings 2 Gehäuselüfter 7,49€) • Philips 75" + Philips On-Ear-Kopfhörer 899€ • -15% auf TVs bei Ebay [Werbung]
    •  /