Abo
  • IT-Karriere:

Symbian-Gründung zugelassen

Artikel veröffentlicht am ,

Wie Symbian mitteilt, hat die Europäische Kommission nach Prüfung der Firmenstruktur, der Geschäftstätigkeiten und der Eigentumsverhältnisse grünes Licht zur Gründung gegeben. Zuvor hat Brüssel Stellungnahmen anderer bedeutender internationaler Firmen der Branche Wireless Information Device (Anlagen und Ausrüstung der kabellosen Informationstechnik) eingeholt.

Stellenmarkt
  1. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  2. Universität der Bundeswehr München, Neubiberg

Die im Juni diesen Jahres von Ericsson, Nokia und Psion gegründete Gruppe soll für offene Standards im Betrieb kabelloser mobiler Telefonie eintreten und die Entstehung eines Massenmarktes für Anlagen und Geräte dieses Bereichs ermöglichen. Das amerikanische Unternehmen Motorola hat angekündigt Symbian beizutreten.
Colly Myers, CEO von Symbian begrüßte die Entscheidung der EU-Kommission: "Die Zulassung von Symbian bedeutet, daß unsere Partnerschaften innerhalb der Branche Anlagen und Geräte für kabellose Informationstechnik gutgeheißen werden. Wir haben ein durchschaubares Geschäftsmodell etabliert, das darauf abzielt, in der Branche ein ebenes und also für alle gleiches Spielfeld zu schaffen - Förderung offener Standards, Ermöglichung von Innovation und Wettbewerb und letzten Endes, den privaten und gewerblichen Teilnehmern die Verwendung von Smartphones und Communicators an die Hand zu geben."

Die wesentlichen Symbian-Aktivitäten werden darin liegen, EPOC, ein robustes und zuverlässiges Betriebssystem in Echtzeit, zu entwickeln und zu unterstützen und dafür Lizenzen zu vergeben. EPOC ist besonders für Smartphones und Communicators geeignet, da es den Herstellern außerdem ermöglicht, eigene Interfaces für die Teilnehmer entwerfen und geeignete zusätzliche Anwendungen hinzuzufügen.

Nach Meinung von Justin Heys, Chefanalyst bei der The Yankee Group, ist "die Gründung von Symbian ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie Wettbewerber eines Produktbereichs ihre Arbeit technologisch miteinander verzahnen, um ihre ganze Branche voranzubringen."



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. 204,90€

Folgen Sie uns
       


Maxus EV80 Probe gefahren

Golem.de hat mit dem Maxus EV80 einen chinesischen Transporter mit europäischer DNA getestet.

Maxus EV80 Probe gefahren Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    •  /