Abo
  • Services:
Anzeige

Neues US-Förderprogramm für Chip-Forschung

Anzeige

In den Vereinigten Staaten haben die amerikanische Halbleiter-Industrie und die Regierung eine neues Multimillionen-Dollar schweres Förderprogramm gestartet, das Universitäten die für Chip-Forschung nötigen Gelder zur Verfügung stellen kann.

Ziel des "Microelectronics Focus Center Research Program" ist es, die schwerwiegensten technologischen Probleme, die in Zukunft bei der Chip-Herstellung auftreten werden, anzugehen und lösen zu können. Derzeit werden Verhandlungen mit der Universitäts-Vereinigung unter der Leitung der University of California in Berkeley und dem Georgia Institute of Technology geführt, bei denen es um Multimillionen-Dollar Forschungs- und Entwicklungsverträge zur Studie von neuen Methodologien beim Entwurf, Testen und Verbinden von Mikrochip-Komponenten geht. Dazu sollen an den jeweiligen Universitäten sogenannte "Focus Centers" eingerichtet werden, die sich speziel mit diesem Forschungsbereich beschäftigen.

Falls die Forschungs-Zentren an den beiden genannten Universitäten sich als geeignet erweisen, will die Industrie vier weitere, bundesweit verteilte "Focus Center" schaffen, welche die Forschungsbemühungen der weiteren beteiligten Universitäten koordinieren sollen.
Mit den zur Verfügung gestellten Mittel für die Focus Center und die weiteren teilnehmenden Universitäten sollen neben Gehältern für Studenten auch den Bedarf der Fakultäten inkl. Ausrüstung und neu ausgestatteter Örtlichkeiten decken.

Das Förderprogramm ist das ehrgeizigste Projekt, das die US Halbleiter-Industrie seit dem Jahre 1987 mit der Gründung von SEMATECH, einem Konsortium von US Chip-Herstellern, in Angriff genommen hat: "Die Halbleiter-Industrie steht vor vielen technischen Herausforderungen, die gelöst werden müssen, wenn wir die Wachstumsrate beibehalten wollen, die das Markenzeichen unserer Industrie ist", sagte Dr. Craig R. Barret, Präsident und Vorstandsvorsitzender von Intel und Kopf des Semiconductor Industry Association's ( SIA ) Technologie-Ausschusses. "Das Focus Center Progamm ist entworfen worden, um ein umfassendes universitäres Netzwerk aus Forschungszenten einzurichten, welche den Vereinigten Staaten und den US Halbleiter-Hersteller helfen sollen, an der Spitze der globalen Mikroelektronik-Revolution zu bleiben. Dieses Programm wird dabei helfen, unser Land, unsere Wirtschaft und Industrie stark zu halten."

Die Fördermittel werden von den Mitglieds-Firmen des SIA, SEMI/SEMATECH und dem Department of Defense, dem Verteidigungsministerium zur Verfügung gestellt. Verwaltet werden die Mittel auf Regierungsseite von der Defense Advanced Research Project Agency (DARPA) sowie auf Seiten der Industrie von der Microelectronics Advanced Research Corporation (MARCO) verwaltet. Während die Forscher in den Focus Centers Ideen für technische Lösungen liefern, werden Regierung und die, in den einzelnen Konsortien vertretenden Unternehmen die entsprechenden Ideen kommerziell umsetzen.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch
  2. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€
  3. (u. a. The Dark Knight Trilogy Blu-ray 11,97€, Interstellar Blu-ray 6,97€, Inception Blu-ray 5...

Folgen Sie uns
       

  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: hört hört

    Lasse Bierstrom | 19:04

  2. Re: Präzedenzfall überfällig

    DAUVersteher | 19:01

  3. Re: Deutsche Konkurenz

    Der Held vom... | 19:01

  4. Re: 13 Fuß hoch?

    Der Held vom... | 18:58

  5. Re: Die Kunden wollen, aber die Anbieter nicht

    Faksimile | 18:55


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel