Abo
  • Services:
Anzeige

Neues US-Förderprogramm für Chip-Forschung

Anzeige

In den Vereinigten Staaten haben die amerikanische Halbleiter-Industrie und die Regierung eine neues Multimillionen-Dollar schweres Förderprogramm gestartet, das Universitäten die für Chip-Forschung nötigen Gelder zur Verfügung stellen kann.

Ziel des "Microelectronics Focus Center Research Program" ist es, die schwerwiegensten technologischen Probleme, die in Zukunft bei der Chip-Herstellung auftreten werden, anzugehen und lösen zu können. Derzeit werden Verhandlungen mit der Universitäts-Vereinigung unter der Leitung der University of California in Berkeley und dem Georgia Institute of Technology geführt, bei denen es um Multimillionen-Dollar Forschungs- und Entwicklungsverträge zur Studie von neuen Methodologien beim Entwurf, Testen und Verbinden von Mikrochip-Komponenten geht. Dazu sollen an den jeweiligen Universitäten sogenannte "Focus Centers" eingerichtet werden, die sich speziel mit diesem Forschungsbereich beschäftigen.

Falls die Forschungs-Zentren an den beiden genannten Universitäten sich als geeignet erweisen, will die Industrie vier weitere, bundesweit verteilte "Focus Center" schaffen, welche die Forschungsbemühungen der weiteren beteiligten Universitäten koordinieren sollen.
Mit den zur Verfügung gestellten Mittel für die Focus Center und die weiteren teilnehmenden Universitäten sollen neben Gehältern für Studenten auch den Bedarf der Fakultäten inkl. Ausrüstung und neu ausgestatteter Örtlichkeiten decken.

Das Förderprogramm ist das ehrgeizigste Projekt, das die US Halbleiter-Industrie seit dem Jahre 1987 mit der Gründung von SEMATECH, einem Konsortium von US Chip-Herstellern, in Angriff genommen hat: "Die Halbleiter-Industrie steht vor vielen technischen Herausforderungen, die gelöst werden müssen, wenn wir die Wachstumsrate beibehalten wollen, die das Markenzeichen unserer Industrie ist", sagte Dr. Craig R. Barret, Präsident und Vorstandsvorsitzender von Intel und Kopf des Semiconductor Industry Association's ( SIA ) Technologie-Ausschusses. "Das Focus Center Progamm ist entworfen worden, um ein umfassendes universitäres Netzwerk aus Forschungszenten einzurichten, welche den Vereinigten Staaten und den US Halbleiter-Hersteller helfen sollen, an der Spitze der globalen Mikroelektronik-Revolution zu bleiben. Dieses Programm wird dabei helfen, unser Land, unsere Wirtschaft und Industrie stark zu halten."

Die Fördermittel werden von den Mitglieds-Firmen des SIA, SEMI/SEMATECH und dem Department of Defense, dem Verteidigungsministerium zur Verfügung gestellt. Verwaltet werden die Mittel auf Regierungsseite von der Defense Advanced Research Project Agency (DARPA) sowie auf Seiten der Industrie von der Microelectronics Advanced Research Corporation (MARCO) verwaltet. Während die Forscher in den Focus Centers Ideen für technische Lösungen liefern, werden Regierung und die, in den einzelnen Konsortien vertretenden Unternehmen die entsprechenden Ideen kommerziell umsetzen.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. LEW Verteilnetz GmbH, Augsburg
  2. Dr. August Oetker KG, Bielefeld
  3. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  4. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Elektroroller

    Einstieg in die Elektromobilität ab 2.000 Euro

  2. Virtuelle Maschinen

    Parallels Desktop 13 holt Touch Bar in Windows

  3. Assassin's Creed Origins Angespielt

    Ermittlungen in der stinkenden Stadt

  4. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  5. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  6. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  7. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  8. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  9. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  10. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered im Test: Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
Starcraft Remastered im Test
Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Starcraft Remastered "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Re: Ich komme auch nicht von Windows los ....

    FreiGeistler | 08:17

  2. Re: Der Nutzer will eigentlich...

    Truster | 08:17

  3. Re: Schwierigkeit aufgeweicht

    Dampfplauderer | 08:15

  4. Re: Viel konsequenter dagegen vorgehen!

    AllDayPiano | 08:14

  5. Re: So ein Unsinn!

    Toni321 | 08:14


  1. 07:45

  2. 07:30

  3. 07:15

  4. 18:04

  5. 17:49

  6. 16:30

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel