Abo
  • Services:

Zu hohe elektromagnetische Strahlung bei PC's

Artikel veröffentlicht am ,

Eigentlich wollte das Computermagazin Chip nur 400 MHz-PC's testen. Bei dem EM-Test, bei der die elektromagnetische Abstrahlung der Rechner getestet werden sollte, stellte sich heraus, daß von den zwölf Testrechnern sechs gar nicht verkauft werden dürften.

Stellenmarkt
  1. Leuze electronic GmbH + Co. KG, Owen bei Kirchheim Teck
  2. BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Ingelheim am Rhein

Der Grund: Zu hohe Strahlungswerte, die die CE-Norm bei weitem überschreiten. Und auch bei den anderen Computern ist wenig Luft zu den Grenzwerten. "Vor lauter Leistungshunger vernachlässigen viele Hersteller die elektromagnetische Verträglichkeit ihrer Systeme", kritisiert CHIP-Chefredakteur Rainer Grabowski.

Kommentar:
Die CE-Norm gefällt vielen Herstellern - vor allem kleineren Fabrikanten - nicht. Das aufwendige Prüfverfahren kostet relativ viel Geld. Auch die erforderlichen Testgeräte sind nicht gerade billig und nur von Fachleuten bedienbar.
Ob es eine gute Idee ist, deshalb die Tests gleich wegzulassen, wie es offenbar bei den Testrechnern geschehen ist, ist mehr als fraglich. Denn in der EU darf kein Gerät mehr ohne CE Kennzeichen verkauft werden. Die Rechner trugen alle dieses Zeichen. Frohe Nachricht für Käufer: Sie dürfen ihr Geld zurückverlangen, wenn sie einen solchen Rechner gekauft haben. Allerdings darf das Gehäuse nicht geöffnet worden sein bzw. neue Karten u.ä. eingebaut worden sein. Dann erlischt nämlich die CE-Konformität.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. 9,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Cue Roboter - Test

Wir hatten Spaß mit dem frechen Cue.

Cue Roboter - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

    •  /